Liebling, wir müssen uns trennen

Ich überlege ja nun schon seit einiger Zeit öffentlich rum, was ich mit dem Motorblöckchen machen soll. Nicht, dass ich keine Freunde mehr am bloggen haben würde. Dafür blogge ich ja nun das Thema Motorüberholung – Fiasko ab sofort unter

www.motorüberholung-pfusch.de

 

Das Motorblöckchen war eigentlich nicht dazu gedacht, die von der Modulbau Nolte GmbH bzw. Robert Nolte aus unserer Sicht und wie sich inzwischen nach und nach auch aus den Teilgutachten ergibt, vermurkste Motorüberholung zu schildern, sondern ist eine Zeit lang einfach dazu gemacht worden.

Wie ich schon in einem Kommentar kürzlich schrieb: Eine gute Zeit hat die Mischung funktioniert, aber ich würde doch gerne die Dinge etwas mehr von einander trennen.

Das neue Blog ist grade heute Morgen ins Netz eingezogen. Es stehen noch jede Menge Umzugskartons herum, ein paar werden noch ausgepackt, das dauert noch bis zum Wochenende und andere verschwinden auf dem Speicher. Also bitte erwartet noch nicht zu viel.

.

5 Gedanken zu “Liebling, wir müssen uns trennen

  1. Hallo Detlef,

    in der Szene geht das Gerücht, Dein Motorinstandsetzer habe den Prozess gegen Dich gewonnen. Ist dem so?

    Gruss Fritze

  2. Pagodenfritzchen,

    den einzigsten Prozess gegen mich, den der MI gewinnen oder auch verlieren könnte, findet am 10.11.2010 statt. Dass es aber überhaupt mal zu einer Hauptsacheklage kam, bedurfte erst mal eines Antrags von mir (ZPO 926) bei Gericht, dem MI hierzu Frist zu setzen.

    Muss ich noch mehr sagen? Ich glaube nicht. Die “Szene” die Du vielleichst meinst, kannst Du dir…

    .

  3. Detlef, ich will Dir echt nicht auf die Nägel hauen, aber “Termin am 10.11.”, ist denn das Beweisverfahren abgeschlossen?

  4. No Manfred,

    hier geht es um die Einstweilige Verfügung gegen mich vom 17.03.2010. Um mal diesem Plattklagen mit Abmahnungen und Einstweiligen Verfügungen, einzig mit dem Ziel, die über kurz oder lang anstehende Klage gegen Herrn Robert Nolte zu vereiteln, ein Ende zu bereiten, habe ICH am 19.05.2010 gem § 926 ZPO beantragt, den Herren mal Frist zur Hauptsacheklage zu setzen, damit dieser Wust von Lügen endlich mal einer ernsthaften gerichtlichen Prüfung unterzogen wird.

    Details dazu demnächst unter

    http://motorüberholung-pfusch.de/

    Bitte hier in Sachen “Robert Nolte” Modulbau Nolte GmbH”, “Motoreninstandsetzung” etc., keine Kommentare mehr reinschreiben.

    :-)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.