Daily Driving: die letzten 1.500 Kilometer

Also, nix mit Pagoden – Breissen in Rottach, also auch kein Seeblick, keine Berge, keine Kurzvisiten in München, Murnau, Meran, also auch keine Fahrt mit der endlich wie geschmiert laufenden Pagode über Pässe.

Die letzten 1.500 Einfahr-Kilometer müssen jetzt drauf. Danach erfolgt die Trennung, hoffentlich zieht sie sich nicht so lange hin. Ein erster Interessent hat schon mal angeklopft.

Und wenn ich demnächst mal wieder über den Nippel geschmierte Pagoden – Fahrer treffe, die mir von Pagoden – Doktoren “erzählen”, von 10 -12.000 Euro teueren Motorüberholungen,  potemkinschen Einspritzpumpen – Spezialisten in Köln, und dergleichen mehr, lache ich sie aus – dann erzähle ich mal eine Geschichte von vor fast auf den Tag genau 4 Jahren, vom 25.08.2006, und was danach so alles kam, unter anderem die hier.

P.S. Es geht uns gut, wir laufen keine Gefahr, dass einer dieser Drecks-Opel mit Fernsehkamera bei uns vorbeifährt, meine Copilotin und ich können unbesorgt sein und waren eben mal schnell  im Stadt-Cafe, bevor die östereichische Woche zu Ende geht…

obert Nolte Modulbau Nolte GmbH SIEMENS Verkehrstechnik Vespa-Schmiede Knut Nolde

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>