15.02.2011: Miersch Porsche aus der ehem. DDR

Man muss vermutlich Automobil-Entwicklungsingenieur bei Daimler, oder mit einem Pagoden-Edel-Restaurierer verschwägert sein, um dieses Auto hier beim Weltnetz-Auktionshaus nicht auf der Stelle hochinteressant zu finden.

Andere sind da früher drauf gestoßen als ich. Beim Pagodentreff haben ein Paar mal richtig die Schaufel in die Hand genommen und zu dem Auto einiges ausgegraben, wie auch hier beim Porsche Klassik – Stammtisch und VW Old and Good.

.

11 Gedanken zu “15.02.2011: Miersch Porsche aus der ehem. DDR

  1. Diese blaue Kröte ist die virtuelle Tinte nicht wert, die es braucht, um darüber zu schreiben.
    Sie ist abgrundtief hässlich, fährt wahrscheinlich grottenschlecht und kann nur den Sinn haben, der Welt zu zeigen, das der Besitzer auf den Taler nicht schauen muss.
    Sie gehört zu den Dingen, die eine Welt nicht braucht.

    Gruß
    Willy

  2. Sch…. hatte ich vergessen. So ein “Miersch” stand kürzlich auch in Wien auf der Classic Car Show und wurde wahrscheinlich tausende Male fotographiert. Das Web ist doch inzwischen voll von dem Auto. Was mussten die da lange graben?

    http://www.porsche356.org/?p=419

  3. Wollte ich auch sagen. Über dieses blaue Dixi-K… gibts mittlerweile dutzende von Forenbeiträgen. Diese Hype um so ein sicherlich interessantes Stück deutscher Automobilgeschichte zeigt eins: Die ganzen Jungs (und Mädels) die sich hier die Finger wund schreiben, haben alle den falschen Oldtimer. Kaum steht so ein Stück Patina mal auf der Matte, weckt es bei Unzähligen insgeheime Sehnsüchte.

    Ich sehe das immer an meinem Volvo Amazon. Wo der steht, hat kein noch so hochrestaurierter Daimler nebendran ne Chance. Das Autochen ist der absolute Eyecatcher.

    Gruß vom Werner

  4. Das ist zumindest ein echtes Stück automobile Kulturgeschichte. Aber da sieht man mal wieder die Puritaner. Normalerweise müssten sich die vorgeblichen Kulturgut – Bewahrer und Museumsbesitzer doch drum kloppen, so eine Rarität zu kriegen. Aber Kulturgut ist in Wirklichkeit nur, was mainstreammäßig bedient werden und woran man möglichst Kohle verdienen kann.

  5. Hi! I’m just wondering if i can get in touch with you, since you have amazing content, and i’m thinking of running a couple co- projects! email me pls

  6. Nun ist der gelbe Wagen (korrekte Bezeichung ist “Lindner Coupe”, gebaut von Arno Lindner in Mohorn, 13 Stück, ein Käufer davon war Herr Miersch) auch restauriert, Fotos findet ihr unter http://www.fotocommunity.de/fotograf/dondiego1975/fotos/2226072. Im Herbst erscheint im Verlag Hollinek (www.hollinek.at) ein ausführliches Buch über diese außergewöhnlichen DDR Sportwagen.

  7. Hallo Don Diego, das liest sich spannend und sieht auch sehr ungewöhnlich aus.
    Dürften wir um einen Mailaustausch mit Kontaktaufnahme bitten?
    Es wäre toll, wenn Sie sich melden bei office@passionlegends.de. .
    Es geht um eine Teilnahme an einem Sammlertreffen. Danke.
    Beste Grüsse.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>