Reichtumsbericht 2011: Benz SSK – Handtasche mit 4 Rädern

Auf der Mille Miglia 2011 sieht man die absoluten Originalitäts – Perfektionisten, mit echtem, altem TÜV – Siegel und…

die, die aus Kurzweil aus einem Mercedes-Benz SSK eine Hermes – Handtasche auf 4 Rädern machen.

Gesehen hier…

19 Gedanken zu “Reichtumsbericht 2011: Benz SSK – Handtasche mit 4 Rädern

  1. Vermögen und Unvermögen (hier im Sinne von Dekadenz), sind urlate Freunde.

    Ciao

  2. Nicht mal mehr den Hunni für den TÜV … eines besseren Beweises für den Niedergang der gehobenen Mittelschicht gibt es nicht. You made my Day.

  3. Wahrscheinlich war nur grad das ka..braune Franzosenplaste mit den 2 Buchstaben ausverkauft. Wenigstens kein Stern auf der Haube mit Svarowski Strassperlen

  4. Mit DIN – Stempel 74069. “Retroreflektierendes Kennzeichen” Immerhin, dafür hats vor 4 Jahren noch gereicht. Ich finde das Auto jedenfalls spitze. Keiner da, der mal sagen kann, was es genau ist?

  5. Michael,

    warts ab. Wenn Jörg in Südamerika aus den Federn gekommen ist, der wirds wissen. Ich vermute auch, ein D – Typ. Andererseits kannst Du ja mal in der MM Starterliste nachschauen, Nr. 320 dürfte zu finden sein.

    :-)

  6. Aber hallo. Wenn da einer von der Kölner Zulassungsstelle hier mitliest, dürfte der Freund einigen Ärger bekommen wenn er mit seinem blauen Geschoss wieder zu Hause auffährt.

    Zum Benz sage ich nichts obwohl mir zum Thema Originalzustand einiges einfiele.

  7. Lol… Detlef.

    Kurz, knackig, vom Feinsten. Der Kompressor aus “SL” … Salzburg mit abgelaufenem TÜV ist bestimmt ein Werkswagen. Sparprogrammfolgen und so.

    Das R*l*x – Bubi Luxus Forum ist gar nicht schlecht gemacht.

  8. Den Kompressor auf der TC bei Mirbach in straßenwacht-orange fand ich schlimmer.

  9. Die 126 – Cisitalia 202B 1960. Ab heute hab ich ein Traumauto mehr, das steht fest. ich hätte gedacht, dass da sehr viel mehr Leute in Breschia rumlaufen.

  10. Stimmt, ist ein Ferrari 500 Mondial #0524-0424 MD Scaglietti Spider. Der war jahrelang rot und man hat ihn bis auf den Orginallack runtergeschliffen und beklarlackt. Nennt sich wohl wiedergefundene Patina. Er gehört zu einer erstaunlichen Sammlung in Polen, vorher war er in Köln zu Hause.
    Die Cisitalias 202 B’s gabs von 1947 bis 1953, die Mechanik ist Fiat 1100, nur für sehr geduldige Fahrer, mit viel Zeit geeignet. Gezeigter Wagen ist #SC-168, eine Stabilimenti Farina Berlinetta von 1950.
    Es wird anscheinend immer langweiliger bei der MM. Jedes Jahr die gleichen Autos und das immer massivere Auftreten der Sponsoren, die für jedes Alt- eine Flotte von neuen Begleitfahrzeugen stellen.
    Dazu fehlen die Rosinen in der Masse der ‘Einheitsautos’. So viele Flügeltürer, Aston Martin DB2, Jaguar XK, Porsche 356 und BMW 328, waren noch nie am Start und um Käfer und Ente zu sehen, fahre ich nicht nach Italien.

  11. Die Lederausstattung an dem Kompressor dürfte locker ihre 15-20000 € gekostet haben. Schade um das schöne Leder. An der Naht direkt neben dem Hermes-Knopf sieht man mal wieder, wie schlecht bei Edelrestaurierern gearbeitet wird. Der Faden an der Naht ist viel zu straff gezogen und die Falten an den Seiten von der Rückenlehne sind ein Witz. Die Lederausstattung wird bestimmt keine 80 Jahre halten.

  12. der SSK-Nachbau hatte beim letzten Mal als ich ihn sah, ich meine, ein Kennzeichen aus Deiner Ecke … MTK

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>