Querlenker ohne Obsoleszens gesucht

 

Ich bin nämlich ein Idiot.

Gelegentlich ist eine Eigenbeschimpfung unvermeidlich. Denn genau vor einem Jahr, am 10.01.2011, habe ich an unserem 9 Jahre alten Benz, und das zum zweiten Mal innerhalb von 3 Jahren, beidseitig die unteren Querlenker erneuert und als ich vor ein paar Tagen in leichten Linkskurven ein Zittern an der rechten Vorderachse spürte, dachte ich zuerst an alles mögliche, nur nicht daran, dass der rechte vordere Querlenker schon wieder ausgeschlagen ist.

Mir hilft da auch kein Verweis auf uralte Diskussionen von wegen ‘Ersatzteilequalität vom Anbieter mit den Sternen auf der Verpackung und Preisen wie in Apotheken’, ‘Verbraucherboykott’ oder ‘mit meiner Beschwerde wischen die sich den Hintern ab’. Es gibt halt nun mal Dinge wie solche Ersatzteile, die man “braucht”, und es gibt vor allem ein stilles Einvernehmen mit der eigenen Verblödung.

Ich habe vor einem Jahr grade deshalb nicht im Weltnetz-Auktionshaus 2 Querlenker zu je ab 39,00 Euro gekauft, weil ich zwei Jahre vorher genau dort ‘Querlenker-Schrott’ gekauft hatte und ich schon so verblödet bin, ich  Konsument. Und wer so dämlich ist, statt dessen in einer Mercedes – Werkstatt Qualität zu kaufen, für je 99,00 Euro, kommt gar nicht erst auf die Idee, es für sein demokratisches Recht zu halten, dass man nicht von Automobil- und Ersatzteileherstellern tagein tagaus mit Sprüchen wie geprüfte Ersatzteil-Erstausrüsterequalität beschissen und verarscht wird, die einem das Geld aus der Tasche ziehen. Deren Profiteure lassen wir uns vielmehr noch als “Leistungsträger” und “Manager des Jahres” verkaufen. Das System, das solche Zustände zeitigt, nehmen wir als ‘alternativlos’ hin. Wir bekommen was von Gewichtsersparnis, Leichtbau und Qualitätsmanagement  erzählt und produzieren tun diese Nepper – Typen fast nur noch Dinge mit Sollbruchstellen,  Höchsthaltbarkeit und geplanten Mängeln.

Sollte das Zeug trotzdem halten, wie mein fast 10 Jahre alter Laserdrucke, gibt es entweder keine Ersatzteile oder Verbrauchsmaterial mehr dafür oder die Laserkartusche kostet dreimal so viel wie ein neuer Drucker.

Schon mal was von Obsoleszenz gehört? Wovon ich rede, das könnt ihr Euch mal anschauen,

kaufen für die Müllhalde

.

..

9 Gedanken zu “Querlenker ohne Obsoleszens gesucht

  1. Gewinnmaximierung ist das Zauberwort.

    Wenn Sternenfahrer auf Blitz, Pflaumenfahrer, oder gar Japanfahrerherunter sehen, wird es zunehmend lächerlich.
    Gewinnmaximierung greift überall umsich.

    Unsere Mercedes rosten und gammeln genauso, wie Opel und Ford, die ich so kenne.

    Willy

  2. Detlef, ich habe an dem gleichen Auto meiner Frau, nach 3 und nach 5 Jahren die beide Male gebrochenen Hinterachsfedern austauschen lassen müssen, obwohl ich Fahrten in dieser Zeit, wo sie mal vollbesetzt mit Personen oder Gepäck, an einer Hand abzählen kann. Aber es geht noch besser:

    Vor einem Jahr habe ich mir einen Flachbildfernseher zugelegt, weil der alte Marken – Röhrenfernseher es nach 14 Jahren nicht mehr tun wollte und mehrere Kleinreparaturen anfielen. Der Neue ist kein Sonderangebot aus einem Blödmarkt, sondern wieder ein Markengerät eines deutschen Herstellers. Als mir der Verkäufer das Gerät anlieferte, anschloss und die Rechnung aushändigte, sagte er fast wörtlich zu mir: „Vielen Dank für den Kauf und viel Spaß beim Fernsehen in einer neuen Dimension. Wir sehen uns dann in drei bis fünf Jahren wieder, …. dann ist der Fernseher nämlich kaputt.“

  3. Wanderer,

    das mit den Hinterachsfedern habe ich schon hinter mir. Wobei man eigentlich Hinterachsfedern immer komplett / beidseitig wechseln sollte.

    .

  4. Wir sehen uns dann in drei bis fünf Jahren wieder, …. dann ist der Fernseher nämlich kaputt.“

    Mein PC Flachbildschirm hat exakt 4 Jahre gehalten. Reparaturkosten wurden “etwa” 100 Euro veranschlagt. Also ab mit auf die Müllkippe. Ich habe meinen eingemotteten neun Lenze alten 20″ Röhrenbildschirm (mit H-Kennzeichen) wieder aus dem Keller geholt und erfreue mich an dem deutlich schärferen Bild.

  5. “Bei Smart erklärte man meiner Freundin zum Motorölverlust, daß man sich damit abfinden müsse, daß bei 60.000 km der Motor auch langsam am Ende ist. Schock! 60.000? Ist der Smart doch nur ein Spielzeug und gar kein Auto? Oder will hier wiedermal nur jemand so richtig an uns verdienen?”

    Selber lesen.

    http://www.werbeblogger.de/2010/09/14/warum-mercedes-nicht-smart-ist-und-smart-erst-recht-nicht/

    Detlef, den “Werbeblogger” hattest Du mal vor längerem verlinkt. Ein klasse Blog. Danke.

  6. Stimmt. An meinem W210 habe ich beide Querlenker vorne vor 2 Jahren gewechselt. Stückpreis 145,00 €. Jetzt nach dem Reifenwechsel habe ich in langgezogenen Rechtskurven ein Zittern in der Lenkung gehabt. Die Werkstatt hat bestätigt, dass der linke Querlenker ausgeschlagen ist. Ich habe soooonen Hals.

  7. Pingback: Fermentierte Grasnahrung auf Rädern

  8. Pingback: Passgenaue Dystopie anno 2024 | MotorBlöckchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>