Techno Classica, Heirat ohne Gütertrennung für Schnellverliebte

Nur falls einige Techno Classica Besucher am Montag Morgen mit einem dicken Kater aufwachen, wenn sie den auf der Messe unterschriebenen Kaufvertrag in der Hand halten, noch etwas zur Techno Classica und Oldtimer – Messen im Allgemeinen:

Natürlich wird in der Presse normalerweise nicht über die Nebenwirkungen von solchen Spontankäufern berichtet, wenn Messebesucher auf Freiersfüßen den dort auf Beute lauernden Oldtimer-Anbietern auf den Leim gehen und für teilweise angebotenen Schrott, der sich vor der Messe im Verkaufsraum eines Händlers  und um einige zehntausend Euro billiger, schon monatelang einen Platten gestanden hatte oder an dem von der eine Woche vor Messebeginn durchgeführten Mitternachtsschnellrestaurierung noch die Schweisselektrodenstummel dranhängen, völlig  überteuerte Nepppreise zahlen.

Darüber wird nicht berichtet, denn schließlich sind Journalisten immer kritisch und niemals käuflich und stehen auch den Präsenten, die es bisweilen am Ausgang nach Pressekonferenzen gibt oder den Angeboten der Classic Center für ein Driving-Wochenende mit einem alten Roadster über bayerische Alpenpässe, Übernachtung im ***** Schlosshotel Fuschel inklusiv, maximal distanziert gegenüber.

Da ist dann eine Bericht wie in Spon, bei dem das Motorblöckchen gleich zweimal als Quelle benannt wird, eine echte Ausnahme.. Nun denn:

“Einst war Oldtimer-Liebhaberei ein öliges Hobby, heute ist sie ein riesiges Geschäft…”

In der Oldtimerbranche herrscht Goldgräberstimmung…”   “Der Witz ist: Längst profitieren nicht mehr nur Teilehändler und Restaurationsbetriebe vom Altmetall-Boom. Bei der Techno Classica in Essen und bei den Retro Classics in Stuttgart bestimmen nämlich neben den 1200 eher kleineren Ausstellern vor allem die Klassik-Abteilungen der großen Autohersteller das Erscheinungsbild…”

Es kommt noch besser: So hat u. a. TÜV – Experte Matthias Gerst vor dem Kauf von bestimmten Oldtimern als Spekulationsobjekten, sogar gewarnt. .

“…Dazu kommt eine immer größere Zahl von Menschen, die ein altes Auto nicht nur aus nostalgischen oder optischen Gründen kaufen, sondern als Geldanlage…”    “Die Leute flüchten zuhauf ins Garagengold…”  “Er kenne viele Kunden, die neuerdings ihr Erspartes in ein klassisches Auto stecken…” 

” Ich sage das ungern, aber klassische Ferrari, Mercedes-Cabriolets oder Jaguar sind inzwischen zu Spekulationsobjekten verkommen. Mit Liebhaberei hat der Erwerb solcher Autos meist nichts mehr zu tun”

Überhaupt, so scheint es mir, hat das Verhältnis zwischen den Sicherheitssuchenden und auf Freiersfüßen Lustwandelnden, und den dort gekauften Oldtimern wie auf einer Techno Classica, sehr viel gemein mit einer Blitzhochzeit in Las Vegas: Verliebt, verlobt und verheiratet, innerhalb eines Tages, über finanzielle Interessen wird Dank Herzchen auf den Augen hinweggesehen, und unter öffentlichen Fanfarenklängen und Gratulationen, ein paar Wochen Begeisterung ob der zu erwartenden Beglückwünschungen, gleich danach erste Gewöhnung, Normalität und sehr schnell die ernüchternde  Erkenntnis, dass die Braut bei Lichte betrachtet einige Schönheitsfehler hat, an unter Kleidern gut versteckten Stellen warzenbehaftet ist und bei flotteren Spaziergängen schnell hinkend wird, man nüchtern ökonomisch betrachtet, sich von der einstamals ach so Geliebten mangels Ehevertrag nur mit herben, lebenslangen Verlusten wird trennen können, oder es noch viele Jahre mit ihr wird aushalten müssen.

Nun denn liebe Techno Classica Vielzuschnellundteuerkäufer:  Wer den Schaden hat, und da könnte ich nach meiner ersten Begegung mit einem Motoreninstandsetzer so einiges zum besten geben, braucht für den Spott nicht zu sorgen.

.

Meine Themen Geldanlage, Oldtimer – Fonds: hier und hier und hier und hier

.

14 Gedanken zu “Techno Classica, Heirat ohne Gütertrennung für Schnellverliebte

  1. Der beste Besuchsbericht von der Tecno-Classica, zudem von einem der selbst nicht mal dort war. Da mir der angebotene Fusel dort zu teuer war, habe ich morgen früh garantiert auch keinen Kater.

  2. bittebittebitte keine Bandwurmsätze mehr- es ist U-N-E-R-T-R-Ä-G-L-I-C-H in den ansonsten doch sehr lesenswerten Artikeln

  3. Ich mag eigentlich die kurzen knackigen Sätze. Langatmige und verschachtelte Sätze sind nicht so mein Ding, es sei denn, sie sind sehr interessant geschrieben bzw. bauen Spannung auf. So wie hier.

    Manche geben sogar ihren Oldtimern Kosenamen. Zumeist Frauennamen. Deshalb Volltreffer.

  4. Dann aber lieber ein Auto Fehlkauf und hinterher Verkauf mit – einmaligem – Verlust. Las Vegas Irrtümer kosten einem ein Lebenlang Geld. :-)

  5. Gefällt mir guuut. Mal endlich wieder eine echter Deddi.

    Las Vegas Schnellschuss, ein typischer Anfängerfehler wie auch beim Autokauf. Bei letzterem hängt das Gehirn in Bauchnabelhöhe, bei ersterem etwas tiefer.

    Statt einer drögen Techno Classica haben wir uns ein sonniges Wochenende auf Borkum geleistet. Bis auf einen veritablen Sonnenbrand gibts da nichts zu bereuen.

  6. Gestern gin hier garnichts mehr. Die Webseite stürzte ständig ab.

    Ich wollte auch nur sagen: Amüsanter Vergleich und klasse Beitrag. Es wäre natürlich schön, wenn Sie bald mal wieder etwas mit eigenen Fotos bringen könnten.

  7. Grandioso,

    es war im wahrsten Sinn des Wortes “der Wurm drin”. Während die Jungs von ARIVA 2 Tage lang keine Lösung hatten, brauchte Walter Zegenhagen heute nur 10 Minuten, um das Drecksvieh zu finden und ins Nirwana zu schießen.

    .

  8. Netter Übergang vom alten Blech auf das wahre Leben. Diesmal spürte ich auf der TC nicht einmal den Hauch einer Verführung. Ich hatte bereits vormittags ein Auto entdeckt, ein Karmann Gia Cabrio, was sich ein Freund von mir zwei Monate vorher in Kerfeld angesehen hatte und nach unser beider Eindruck, trotz angebl. Vollresto, vom Zustand her ganz einfach überteuert war. Auf der TC stand das exakt gleiche Auto jetzt bei einem ganz anderen Händler, mit einem Messeaufschlag von 6000 Euronen oder 23%.

    Es gibt durchaus noch seriöse Anbieter in diesem Land, aber die TC ist zu einem einzigen abgefuckten Haifischbecken verkommen.

  9. Ich weiß garnicht, was manche Miesepeter haben, die wohl schon mit dem Gefühl im Bauch, da will ich eigentlich garnicht hingehen, so eine Messe besuchen. Mir hats gut gefallen.

  10. Pingback: Techno Classica Rundrückblick | MotorBlöckchen

  11. Als einer Deiner Kritiker muß ich Dir Respekt zollen. Wenn ich heute, zwei Jahre später, in den Zeitungen nur noch von hunderten Prozenten Wertsteigerung, begeisterten Oldtimerbesitzern etc. lese, hast Du mit Deiner Kritik immer schon Recht gehabt. Leider.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>