Kultur und Dinge, die Chinesen nicht kopieren können

Erpresstes Geld dummer Eliten ist langweilig und abstrakt. Ein Originalgemälde  von Tamara de Lempicke, von dem ich am Samstag eine von einem  russischen Kopisten in Aquarellkreide gemalte, perfekte Kopie auf dem Flohmarkt entdeckte oder wie gestern auf der Automechanika, ein BMW 503 Coupé, Dinge, die kein Chinese kopieren kann, sind es nicht.

Und auch ein sehr gut erhaltener Chenard & Walcker Baujahr 1949, den, wenn ich das Kleingeld momentan übrig hätte, ich sofort “abholen” würde, oder so ein 60er Jahre Citroen DS, sind im Westviertel noch halbwegs erschwinglich, und sind nicht wie der ganze Auto – Zuliefer-, Zubehör- und Ersatzteilekram, den ich gestern auf dem Weg zu einem Aussteller und Freund meines Papas auf der Automechanika sah, in China zu kopieren.

Hier ist noch mal der der Beitrag von vor 2 Jahren und ein paar etwas weniger motivierte Fotos von gestern gibt es hier

 

Ein Gedanke zu “Kultur und Dinge, die Chinesen nicht kopieren können

  1. Pingback: Bad Homburger Central Garage am 07. Oktober

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>