FAZ – Blogs, Klowände und Mediapulation

“Mich regen Johurnaillisten auf, die sich aus Gefälligkeit von Konzernen mitnehmen lassen. Dass sowas bei der Bild rumläuft, war klar – aber diesmal macht das auch einer von der FAZ Wirtschaft. Und es ist abstossend, wie er Mercecdes anschleimt. In einem FAZ-Blog”

Don Alphonso hatte etwas später als ich, aber genau so wie Thomas Berndt  bereits 1997 völlig recht, als sie sich über Champagner und Luxusgeschenke schnorrende  Rabattjournaille und Gefälligkeitsjournalismus ausließen. Was ich selbst von sich wie Fliegen vermehrenden Autobloggern und vom Klowand-geschmiere einiger  Bezahlschreiber halte, und wie sehr ich andererseits guten Journalismus schätze, darüber habe ich hier auch noch nie einen Hehl gemacht. Deshalb bekamen im Mai auch die FAZ – Anzeigenserie des Jahres und Holger Appel ihr Fett weg.

Genau diese Daimler Benz – Anschleimserie, die Blogbeiträge von Holger Appel, dem treuen Eckhardt seiner anzeigendemütigen Herrn FAZ – Verleger, ist aus den FAZ – Blogs spurlos verschwunden. Ob es dem Online – Redaktionsleiter Kai Prizsche doch zu peinlich war, beim Googeln nach „FAZ“, „Mille Miglia 2012“ auf Dutzende von Querverweisen auf den motzigen DonAlphonso und das völlig nebensächliche Motorblöckchen, sowie meine Wenigkeit, zu treffen? Mer waases ned.  

Grundsätzlich finde ich das ja gut, wenn man bei einem alten Schlachtschiff wie der FAZ das Bloggen für sich entdeckt hat. Aber warum ausgerechnet in einem FAZ – Blog, das sich Blog nennt und unglaublich viele neue, kleine Kreativ-kunstformen böte, Holger Appel einen Schleichwerbeblog schrub, der sich wie ein Schleichwerbeblog las, und offenbar nach einigen Monaten vom Online-Redakteur Kai Prizsche klammheimlich gelöscht wurde und hinter die Pay-Wall in die FAS – Sonntagszeitung verschoben wurde, ist mir bis auf den Verdacht, dass hier ein Anzeigengeschäftschwergewicht Kluger Kopf dahinter stecken könnte, ein Rätsel.

 

3 Gedanken zu “FAZ – Blogs, Klowände und Mediapulation

  1. Jawoll, ab hinter die Paywall mit dem von Daimler bezahlten Werk. Dann kann die FAZ auch noch ein zweites Mal kassieren, beim Leser nämlich. Das nenne ich Erlösmaximierung. Wenn die den Kapitalismus nicht verstanden haben, wer sonst?

  2. Du verlinkst gerne und oft zum Obermimöschen Don Alphonso. Die Gründe für das Löschen der 8 Beiträge aus den FAZ-Blogs kann ich auch nur erahnen. Aber auch Ponsi hat gewisse Phobien, die es zu beachten gilt. Die Löschung von Kommentaren, ob in seinen ROM oder in der FAZ STG gehört fast zum Alltag. Nur mal am Rande gesagt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>