Eine erstbeste Entscheidung im Neujahr

Meine beste Entscheidung im alten Jahr: am 31.12. um 23.50 Uhr mit dem Rauchen aufzuhören.

Meine schlechteste Entscheidung im neuen Jahr: am Neujahrsmorgen um 9.15 Uhr mit dem Rauchen wieder anzufangen..

Grund hierfür: Heute Morgen, beim ersten Tässchen Gutenmorgenkaffees des Jahres 2013, Öffnen eines lieben Gruß-E-Mails von einem erst vor ein paar Tagen kennengelernten Online-Redakteur eines Fernsehsenders. Mit  Fotoanhang. Und was für einen.

Unglaublich, unter anderem eine ganze Reihe Sunbeam Talbot 90 MKIII Cabriolets, wie dem hellblauen, in dem Grace Kelly Gary Grant in “Über den Dächern von Nizza” die Küstenstraßen entlang chauffierte und von denen man selbst in einschlägigen, englischen Portalen kaum mehr bezahlbare findet.

Fast so wie vor 2 Jahren schon mal, als ich fast die gleichen Fotos in diesem Jäger der verlorenen Schätze – Beitrag sah, leicht erhöhter Puls, verbunden  mit Selbstgesprächen, im Kopf herumschwirrenden ganz dummen Gedanken und Wachträumereien wie “den grünen, den muss ich haben…” “wenn ich mir richtig Mühe gebe, lässt sich die Copilotin bestimmt umtimmen…!?” … also gleich  Antwort  an ihn tippen, “bitte, bitte, verrate mir diese Adresse, wo vielleicht heute noch das condagrüne 1974er Porsche 911 T Coupé steht und auf mich…”

Aber Moment mal, hat uns die Kanzlerin nicht erst vorgestern auf Trockenbrotzeiten eingestimmt?

Meine erstbeste Entscheidung in 2013: Wo diese Dornrößchen  eines verkaufsbereiten Sammlers stehen – “ohne einen einzigen Mercedes-Benz darunter” – soll auch besser weiterhin (s)ein  Geheimnis bleibens, und das ist auch gut so. Für mich und für einige von Euch wohl auch.

.

18 Gedanken zu “Eine erstbeste Entscheidung im Neujahr

  1. Schönes neues Jahr vorab!
    Aber – Grins – der Hintergrund der Bilder ist verräterisch und siehe da schon fällts, nach einigem kramen im Hinterstübchen, ein…

  2. Prosit Neujahr.

    Zugegeben, beim driten Foto stockte mir auch etwas der Atem. Mangels eigener Fähigkeiten so ein Auto selbst ieder herzurichten, schau ich mir solche Bilder lieber erst gar nicht an. Vor allem nicht in Natura.

  3. Oldtimer-TV schreibt: “4000 bis 5000 Fahrzeuge drängen sich dicht an dicht nebeneinander, sodass ein Durchschreiten der schier endlos scheinenden Halle kaum möglich ist..”

    Verstehe ich nicht. Außer dort und jetzt hier gibt es keinen einzigen Artikel im Web über ein Oldtimer – Konvolut in der Größe quasi vor unserer Haustüre? Bei so etwas geben sich die Journalisten doch normalerweise die Klinken in die Hand.

    Dort würde ich jedenfalls lieber Eintritt zahlend durchlaufen dürfen, als kostenlos über jede der bescheuerten Oldtimermessen.

    Danke für den Link und die Fotos und ein gutes neues Jahr auch von mir.

  4. Auf ein gutes glückliches und erfülltes “Neues”.

    Und bitte keine Fotos mehr wie das erste.

  5. Solche Bilder noch unberührter alter Autos lassen auch mich immer vibrieren, weil sie nach über 25 Jahren Oldtimerhobby und 3 Totalrestaurierungen zum Neuzustand, bei mir inzwischen Geläutertem genau die Sehnsüchte wecken, die ich heute mit einem Oldtimer assoziiere: Maximale Wiederherstellung einer zuverlässigen, belastbaren Technik, bei weitgehender Belassung des vorhandenen, originalen Zutands der Karosserie und des Interieurs.

  6. Selbstverständlich sollte man sich Ziele setzen. Nicht nur in der Nacht zum ersten Januar. Durch Bilder, wie die oben, entstehen u.U. gute Ideen, die aus Sicht der „Beifahrerin“ unsinnig sind. Das muss man akzeptieren. Man darf aber versuchen sie von der Sinnhaftigkeit der Idee zu überzeugen. Zum Beispiel mit der Teilnahme an einer Oldtimerausfahrt für die man, als Selbstfahrer, ein entsprechendes Fahrzeug ausleiht. Angebote für beides findet man bei ClassicIndex.eu. Gutes Wetter, sehr gute Unterkunft und professionelle Organisation können sich vorteilhaft auswirken. Sehen Sie zum Beispiel: http://www.classicindex.eu/Vorstellungen/im-oldtimer-durch-die-toskana-und-umbrien.html

  7. 9 Stunden und 25 Minuten ohne Nikotin. Da musst Du doch beim ersten Zug heute Morgen fast rauschähnliche Zustände erlebt haben.

    Dir kann man wirklich nur alles Gute wünschen.

  8. Es sollte einem schon zu denken geben, das inzwischen nicht mehr nur Fotos von Autos mit den Spuren ihres Alters, heute auf so großes Interesse stoßen. Super Beitrag und Link. Auch von mir beste Wünsche für 2013. Bitte weiter so.

  9. Detlef,
    ich wünsche Ihnen ein rundum erfülltes Jahr in dem Ihnen trotz stürmischer Zeiten alles was Sie anpacken gelingen möge. Vor allem, daß Sie in 2013 in der Oldtimerei und hoffentlich auch wieder mit Beifahrerin Interessantes erleben und uns neben zeitkritischen Themen, bei denen ich oft schlucken musste, auch sonst wieder mit tollen Beiträgen und Fotos unterhalten.

  10. Ups, da hast Du ja noch mal richtige schöne Bilder nachgeladen. Das Foto mit den XK’s ist trotzdem das beste. Wobei ich glaube, selbst wenn einer davon vielleicht sogar günstig geschnappt dann in meiner Garage stehen würde, bräuchte ich angesichts der Kosten, um wieder ein fahrbereits Auto draus zu machen, mit Sicherheit Antidepressiva.

  11. Servus Detlef,
    die (beginnende) Weisheit des Alters und zahlreiche bereits erfolgreich absolvierte Jahreswechsel sollten bei uns alten Hasen eigentlich die Erkenntnis reifen lassen, dass die gängigen “guten Vorsätze” wenig wert sind. Wir müssen keine idealen Vorbilder (mehr) sein. Wir müssen nicht krampfhaft anders sein wollen wie im vergangenen Jahr. “Glücklich sein und Freude haben” ist ein Vorsatz, der viel sinnvoller ist als “weniger Kuchen essen” oder “nicht mehr rauchen”.
    Im Übrigen gilt unverändert auch 2013: “Menschen an denen nichts auszusetzen ist, haben vor allem einen Fehler: Sie sind langweilig und uninteressant!”
    In diesem Sinne… ;-)

  12. Detlef, ein Bekannter hat mich auf die obigen tollen Bilder bei dir aufmerksam gemacht.
    Eine kleine Korrektur für Deinen Text: Natürlich ist auch ein Mercedes zu sehen. Und es ist natürlich eine Pagode, weiß mit Hardtop. Wo? Letztes Bild ganz rechts.
    Bei so schönen Bildern werde ich öfters mal schauen.

  13. Hallo Detlef, 2013 wird ein Jahr der Oldtimer, denn jedes Jahr kommen welche hinzu, was zu begrüßen ist, gelle? Also Happy new year – auch von meiner Co- Pilotin.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>