Tach Herr Hitler, schöne Autobahnen haben se gebaut

Die Autobahn war nicht schlecht, kann man schon so sagen, vor allem unter Berücksichtigung der wahren, historischen Fakten. Denn das Grossbauprojekt wurde nicht, wie man uns in der Schule immer weißzumachen versuchte, von Adi gebaut, sondern wie vieles andere lange vor dem Dritten Reich geplant, und zwar in Frankfurt, und von ihm nur begonnen und durchgeführt. Erst die Propaganda machte daraus “Hitlers Autobahnen”.

“Die Reichsautobahnstecke 30 zwischen Frankfurt und Darmstadt gilt als Wiege des deutschen Autobahnbaus und war deshalb einer der bekanntesten Straßenbauten in den 1930er Jahren. Sie stand zweimal im Mittelpunkt nationalsozialistischer Propagandainszenierungen: Beim sogenannten “Ersten Spatenstich” am 23. September 1933 am südlichen Mainufer vor den Toren Frankfurts…”

Hier muss keiner dumm ins Bett gehen. Deshalb könnte der Vortrag von  Fachautor Dr. Ruppmann am 06. Februar in Bad Homburg, für Einige interessant sein. Das Thema “1936 bis 1970er… Autobahnen und Tankstellen”  ist im Motorblöckchen – “Rückspiegel” immerhin eine der meistbesuchtesten Seiten.

Hier sind Details und die Einladung

3 Gedanken zu “Tach Herr Hitler, schöne Autobahnen haben se gebaut

  1. Interessant schon. Sogar sehr. Aber zu weit weg. Ich komme wie versprochen lieber mal mit Copilotin zum Wochenende und zum Sonntagsstammtisch in die Klassikstadt.

  2. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 01.02.2013 › "Auto .. geil"

  3. Das ein paar alte Brückenreste von Adolf jetzt schon Wallfahrtsorte für Nostalgiker sind und man sogar schon Bustouren dorthin organisiert, hat für mich schon ein Geschmäckle.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>