Bullen kaufen Ferrari’s und die Neunziger 2.0

Die guten alten Party-Zeiten von Anfang der 90er sind offenbar zurück, glaubt man Marcel Massini, der als Top-Experte im Bereich Ferrari mit Sammelwert gilt.

So sind alleine im vergangenen Dezember und Januar sieben Ferrari 250 GT SWB Berlinettas in privaten Geschäften oder ausserhalb von Auktionen im Gesamtwert von über 50 Millionen Dollar verkauft worden. Macht einen Durchschnittspreis von über 7 Millionen Dollar.

“Seit 2010 sind die Preise für Ferrari Oldtimer um mehr als 70 Prozent gestiegen…”

Er habe noch nie eine derartige Hype in diesem Markt erlebt, so Marcel Massini in dem Artikel. Ein Angebot eines Kaufinteressenten aus den USA, 50 Millionen Dollar für einen Vintage Ferrari hinzublättern, habe er ausgeschlagen. Mit anderen Worten: Massini ist felsenfest davon überzeugt, dass der Preis für diese Rarität im Ferrari – Zocker – Business in den nächsten Jahren weiter steigen wird.

Mein kurzes Gedächtnis spuckt mal wieder dagegen. Habe ich diese lockenden Metaphern über GTO’s für die Welt androgyner Zockerwürmchen und über das, was am Ende dabei rauskommt, die Subprime-Krise für Ferraris, nicht alles schon mal vor über 20 Jahren gelesen?

 

Ähnliche Themen: “Ferrari macht die Schwalbe“,  “Jaques Swater’s gestohlener Ferrari”,  “Muckefuk gefälschte Ferraris”,  “Thiesen – Ferrari”

 .

Ein Gedanke zu “Bullen kaufen Ferrari’s und die Neunziger 2.0

  1. Wobei es für die Käufer dieser Schlitten wahrscheinlich nicht mal direkt eine Zockerei ist, sondern einfach das “der amerikanische Traum hat sich für uns erfüllt”. Dass das alles auf Luftschlössern basiert – mein Gott, insbesondere reiche Amis sind ja nun wirklich nicht dafür bekannt, sich immer zu 100% mit der Realität auseinandersetzen zu wollen. Über Verluste und Depressionen redet man lieber nicht, dafür gibt es den Psychater in der Mittagspause. Hauptsache alles ist easy und man hat ein paar Monate die Blicke der neidischen Nachbarn auf den GTO genossen. Insofern wundert es mich nicht, wenn ich Auktionsergebnisse wie für den Messerschmidt für 320000 Dollar sehe, dass die Sollbruchstelle schon in den 1990er Jahren in den USA lag und genau dort wieder sein wird.

    Was Du so alles entdeckst. Kompliment.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>