Siata 300 BC 1952, mehr Autokultur braucht’s nicht

Unbenannt - 15

Ich weiss natürlich, dass nicht jeder meine Interpretationen darüber schätzt, was ich als wirkliche, automobile Kulturgüter und andererseits als automobilies Panoptikum bezeichnen würde. Ponsi hatte einen Vertreter Letzteren jüngst bei der Mille Miglia erwischt. Ein 300 SL W194 mit sogenannter “Luftbremse” – einer 0,7 Quadratmeter großen Fläche über der Hinterachse, die vom Fahrer beim Bremsen aufgeklappt werden kann, um die Bremswirkung zu verstärken und die von Mercedes-Benz nur zweimal eingesetzt wurde, 1954 In Schweden und bei den 24 Stunden von Le Mans – dessen Besitzer zwar genügend Geld zu haben scheint aber frei nach Johannes Hübner, seine Unkenntnis völlig schmerzfrei mit einem aufgepappten Dachspoiler zeigt, weil er beim Zusammenbasteln seine Brille nicht gefunden hat. Aber er fährt bei der Mille Miglia mit.

Unbenannt - 2Es sind dann die Abende wie gestern, wo ich einem Freund leider den gemeinsamen Besuch am Freitag der Klassikwelt in Friedrichshafen absagen musste, wo ich mich hinterher für jemanden freue, der sein Traumauto in England gefunden hat und auf meinen digitalen Merkzettelchen nach Geschichten über meine eigenen, unerfüllbaren Wunschträume suche, so wie die Geschichte über einen der schönsten jemals gebauten Renn – Sportwagen, einen mit lückenlos dokumentierter Historie von dem Tag an, als Henry Wessells III, sich diesen Siata 300 BC kaufte, bis heute, Geschichten, die mich eben faszinieren.

Update: Siata 300 BC Webseite und über Henry Wessells III

Johannes Hübner Auto-Consult, Alfred Fuhr Soziologe.

7 Gedanken zu “Siata 300 BC 1952, mehr Autokultur braucht’s nicht

  1. Ich würde mit 1,84 m Länge wohl etwas zu weit oben aus dieser kleinen roten Giftspritze herausragen. Ansonsten erste Sahne.

  2. 3.642 $… Ich habe erst ungläubig auf die Rechnung gestarrt. Erst dann ist mir eingefallen, daß ein Dollar 1952 damals noch 4,20 DM kostete. Tolles Autochen, aber wahrscheinlich ziemlich unbezahlbar.

  3. “Geschichten die mich faszinieren”

    Mich auch. Klasse. Vielen vielen Dank.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>