Die Revolution in Ornbau fällt leider aus

10.05.21 VDH Ornbau 194

Beim VDH – Mercedes – Clubs läuft eine „Sinndebatte“, über die man sich nur wundern kann. Beim – für mich – vorbildlichen  “Musteropportunisten” aller deutschen Mercedes – Marken – Clubs, reden Blinde von der Farbe, es dämmert Einigen,

“dass der Dampfer aus dem Ruder gelaufen ist…”,

so wie auch “Ralfmercedes”, der frühmorgens um 1.14 Uhr (wirklich nicht mehr sinnentleert posten sollte) Glaubensfragen stellt, wie…

10.05.21 VDH Ornbau 146

“ich denke, es ist mitunter schwer, sich mit dem VdH zu identifizieren. Weil man gar nicht weiß, wer ist eigentlich VdH. Zu vieles bleibt unausgesprochen und im Dunkeln. Wem gehören die Gebäude, in denen wir in Ornbau feiern und die Grundstücke, was sind sie wert? Gehören Sie dem VdH, also den Mitgliedern oder der VdH Teile GmbH oder Horst und Betina privat?…”

(und rumnölend die Qualität von Kartoffelsalat aus Eimern mit dem Essensangebot des VIP – Bereiches bei Mercedes Classic vergleicht), die gedruckt längst beantwortet waren, und die Andere wiederum als sakrosant empfinden, so wie etwa die Frage auf dem Katholikentag danach, ob Maria nach ihrer Niederkunft noch Jungfrau war, und wieder Andere sich in Ornbau stark vernachlässigt fühlend und Anzeichen von Muttermilchentzug zeigend, in seitenlangen Epilogen sinnieren, ob es sich überhaupt noch lohnt

“für 1250 Kilometer Fahrt nach Ornbau Diesel zu verbrennen…”

10.05.21 VDH Ornbau 170

Tsss… bei Tante Stümpfig da spielt ‘ne Rentnerband seit Jahren Dixieland … und überhaupt ist heute wieder alles klar, auf’m Ornbauer Dorfteich und der Andrea Doria.

P.S. Weniger ist bekanntlich mehr. Ich fand das vor 3 Jahren jedenfalls recht gemütlich. Horst Stümpfig sollte deshalb bei der Planung zum nächsten Pfingstreffen in 2015 mehr für die Frauenquote im Blaumann tun und programmäßig mehr für männliche  Mercedes – Besitzer mit linken Händen anbieten, die wahrscheinlich keinen blassen Dunst haben, wie man ein Lenkrad gradestellt, den Fahrersitz richtig einbaut und die Steuerkette spannt. Das wäre nämlich eigentlich ganz einfach, sie bekommen es statt von schraubererprobten männlichen Profis,  von Frauen erklärt (ein paar ansonsten kartoffelschälende, fränkische Dorfschönheiten sollte es doch geben): So wie bei radfahrenden Männern schon üblich: Bitchy Tutorial No 1, No 2 und No3.

Eine schöne Woche und bitte, tapfer bleiben.

 

 

6 Gedanken zu “Die Revolution in Ornbau fällt leider aus

  1. Denk ich an Ornbau in der Nacht, hab ich zweimal dort ne tolle Zeit verbracht. Die Reaktionen einiger auf die Absage eines Jahrestreffens lassen sich teilweise mit einem Begriff umschreiben: Kognitive Dissonanz.

  2. Lieber Detlef.
    Das ist ja fast wie die Frage nach dem Sinn des Lebens überhaupt.
    Warum gehe ich zu einer Geburtstagsparty…? Die einen vielleicht um lecker zu Speisen, die anderen weil sie das “Geburtstagskind” wertschätzen. Oder… oder… oder…. Der Vergleich hingt vielleicht etwas aber, ich hatte das Bedürfniss auf deiner wirklich sehr interessanten Web-Seite Mal wieder etwas zum besten zu geben. Denn mir sind diese Veranstaltungen viel, wirklich viel zu unpersönlich und ich vermute Ignorant wie ich nun mal bin, ums liebe Geld verdienen.
    Gruß ARON

  3. Mönsch, Detlef,
    wie bekomme ich jetzt bloß das Mädel und wie gefühlvoll die den den Lenker eingestellt hat, wieder aus meinem Kopf?

  4. Detlef, wolltest Du erreichen, dass mir bei “Revolution” die Spucke wegbleibt? Statt dessen bin ich fast eingeschlafen!! Fürs Schreiben investierte Zeit: 30 Minuten? Wirklich kläglich. Völlig unverständlicher Beitrag.

  5. Pingback: Neues aus der (Mercedes – Club) Anstalt | MotorBlöckchen

  6. Schon wenn man den Thread beim VDH nur halb liest, weiß man woher das Sprichwort stammt “zu viele Köche verderben den Brei”. Brucht man nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>