Einsichten

2013.09.06 FFM-Wahlplakate 009

1.

Man kann eine gesunde Demokratie immer noch Stück für Stück kaputtlügen…

2.

0-Zinsen auf dem Sparbuch und 5 % Inflation… „ich verspreche den Deutschen, ihre Sparkonten sind sicher“

3.

Ab 2014 werden nicht nur 6000 Opel – Werker in Bochum den Arbeitsagenturen ihre Geschichte erzählen.

4.

Das Übel aus der Uckermark wird auch das alles aussitzen.

5.

Meine wichtigste Einsicht: “Wer nichts mehr vor sich sieht, wünscht den Untergang des Ganzen herbei…”

6.

Die Fleischwurstmetzgerin meines Vertrauens, Frau Schneider in der Kleinmarkthalle, sagte mir hinter vorgehaltener Hand, dass sie den Hansworscht niemals wählen würde (so ganz hab ich es ihr nicht abgenommen)

Ach ja, immerhin 50 % der Mafia, die Rektalakrobatenpartei FDP, ist nicht mehr im Bundestag vertreten.

.

20 Gedanken zu “Einsichten

  1. 1250 Bilfinger & Berger Beschäftigte (jeder 5.) bekommen von Roland Koch noch vor den Opelanern den blauen Brief. Wenn ich den Beitrag in Feynsinn richtig verstehe, dann haben die alle grade deshalb schwarz gewählt?

  2. Die Stimmen der besseren Leute im Main-Taunus-Kreis haben der FDP den Ars.. gerettet. Ich glaubs nicht.

  3. “Corneli sagte am 23. September 2013 um 11:23 :
    Die Stimmen der besseren Leute im Main-Taunus-Kreis haben der FDP den Ars.. gerettet. Ich glaubs nicht.”

    Irrtum Corneli!

    Die besseren und reichen Leute wählen heutzutage Grün, denn deren Steuererhöhungspläne jucken nicht, denn man zahlt sowieso keine Steuern.
    Eine schwarz/grüne Regierung hat ihren ganz besonderen Charme.

    Nur die jungen, dummen, dynamischen ung ggf. einschlägig vorbestraften Habenichtse wählen heutzutage die FDP, denn dort fühlen sie sich wie unter Ihresgleichen.

    BMB

  4. Volker,

    auf was Du dich beziehst, ist der Gesamt-Verbraucherindex. Der stieg im Juli 2013 – nur – um +1,9% zum Vorjahresmonat, aber auch nur, weil in diesem Warenkorb Konsumartikel enthalten sind, die die täglich an der Rewe – Kasse zahlen müssende Hausfrau herzlich wenig interessieren dürfte. Bspw. Flat-TV’s, PC’s, deren Preise im freien Fall sind und den Durchschnittswert massiv drücken. Bei den reinen Preisen von Nahrungsmitteln sieht das ganz anders aus. Der Subindex Nahrungsmittel (Destatis) zog im Juli um +5,7% zum Vorjahresmonat an, der höchste Anstieg seit September 2008. Bspw. Kartoffeln dieses Jahr schon + 44%, mein Grana Padano + 50 %, in vielen Produkten ist bei gleichem Preis wie 2011 heute 20 – 25 % weniger in der Packung… und gestern der Worst Case überhaupt, meine Schoko-Tart schon die zweite Preiserhöhung dieses Jahr, von 1,70 auf jetzt 2,00 Euro.

  5. Deddi, die schlechteste Apfelernte seit 20 Jahren lässt ebenso schlimmes für den Preis unseres Stöffche erwarten :-)

  6. O-Ton Rösler zu der Schlecker-Pleite: “Jetzt gilt es für die Beschäftigten – mehr als 10.000 vornehmlich Frauen, einzelne Mütter und ältere Frauen – schnellstmöglich eine Anschlussverwendung selber zu finden.”

    Ich finde, der Begriff “Anschlussverwendung” bekommt jetzt eine unterhaltsame Note.

  7. Es ist schon offensichtlich das “unsere” Medien, sprich TV, Print usw. wohl heutzutage die Regierung zusammen stellen . Oder, wie erklärt sich das vehemente eintreten für eine ungeliebte große Koalition. Mit Thesen wie diese “Bundesbürger wollen die Große Koalition” untermauert mit der Aussage “Die Mehrheit der Deutschen…” Wer ist diese angebliche Mehrheit? Wer SPD, Die Grünen oder sogar die LINKE seine Stimme gegeben hat, will mit Sicherheit nicht “Mutti” und ihre Lakaien!
    Gruß ARON

  8. Egal wo ich draufklicke klotzt mich der Begriff “Super-Kanzlerin” und “Koalition” an. Die 42 % sind das zweitschlechteste Ergebnis in den letzten 18 Bundestagswahlen und bei 70% Wahlbeteiligung haben nicht einmal 30 % der Wahlberechtigten CDU/CSU gewählt. Was ist daran so toll?

  9. Faszinierend. Weil ich selbst zwei Oldies habe, lese ich in diesem Blog schon eine ganze Zeit lang interessiert mit. Fast immer, wenn ich mal bei einem oldtimerfremden Thema wie grade hier jetzt, in die Richtung tendiere, bei den Argumenten in der Sache zustimmen zu wollen und zu glauben, manche Punkte ähnlich zu sehen, wird mir dies vergällt, weil ich Menschen mit abweichender Meinung nicht pubertär von vorneherein als “Mafia” (Kriminelle) und “Rektalakrobaten”” verunglimpfen und ihnen auch sonst nichts schlechtes wünschen möchte.

  10. Schade. Ich wollte grade noch den von dem italineischen Bungabunga-Präsi und Muttis Pferdea…. bringen.

  11. Ich werde Frau Schreiber für diese Geschmacklosigkeit sich mit diesem Hansworscht ablichten zu lassen, damit abstrafen, in dem ich am Freitag bei ihr statt nur einem kleinen Stückchen ein doppelt so großes Stückchen der besten Fleischwurst der Welt essen werde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>