Abgekupferte Nike von Samothrake: Facellia

Unbenannt - 3

Winter, ein großer Sonnenfleck auf dem Schreibtisch, die Arbeit für heute ist getan, da kommt man ins Grübeln. Man könnte ja so vieles bevorzugt Analoges für’s schöne Wetter und die Welt der Begierden kaufen, in der ich lebe.

Unbenannt - 10

Ende November kam diese Facellia unter den Hammer. Das gleiche Problem wie mit den Antiquitäten. Verunsicherte Kaufzurückhaltung und wie bei der Facellia, keine Ahnung, was ein nur rd.1.250mal gebauter, seltener Oldtimer bedeutet, trifft auf schales Angebot und keinen Mut zur Distingtion. Dagegen sieht die 4 Jahre später auf den Markt gekommene Mercedes ‘Pagode’, auch wenn sie das technisch dreimal bessere Auto ist,  wie eine abgekupferte Designkopie von Paul Bracq aus.

Unbenannt - 11

Nur 67 % verkauft,  Nachverkäufe, die noch längst nicht in trockenen Tüchern sind, eingerechnet. Der neue Besitzer wird sich in 10 Jahren die Hände reiben. Mit 22.154,00 Euro lag die Facellia  unter dem Schätzpreis, aber auch in der Galerie Toffen wachsen Bäume nicht in den Himmel.

.

Gefunden bei Jens

.

11 Gedanken zu “Abgekupferte Nike von Samothrake: Facellia

  1. Zugegebenermaßen ein sehr apartes Fahrzeug in einem, wenn man einige Detailaufnahmen auf das Ganze überträgt, sehr schönen Zustand!
    Dennoch ist der ästhetische und technische Reiz einer “Pagode” nicht gering zu schätzen. Man sieht sie halt nur recht häufig…
    Zu dem genannten Preis (ordentlichen Zustand auch der Mechnik vorausgesetzt!) ein toller Kauf, auch wenn bei der genannten Summe CHF gegen Euro zu tauschen sind (vgl. Ergebnisliste).
    Und, öhömm!, die Facellia macht sich so schön schlank auf Parkplätzen!…

  2. Danke für den Hinweis. Hab’s verbessert. Für ein paar Tage halt (Behelfs-) Brille von Fielmann.

    “…schön schlank” … stell mal einen 50er Jahre 190 SL oder eine 60er Jahre Pagode neben eine 2013er SL – Baureihe, da wirken die Oldies wie Kleinwagen.

  3. Ich habe nur mal den einen oder anderen großen FV gesehen. Den hier habe ich bewußt noch nie auf der Straße gesehen. Das Auto hat echt was. Wenn man bedenkt, dass zigfach mehr angebotene Pagoden ein mehrfaches kosten …

    Ein E-Typ von damals wirkt heute gegen seine Enkel auch winzig.

  4. Ich würde beides nehmen, dieses phantastische Auto und “analog” auch die Schreibmaschine.

  5. Gnohm,

    eine Facellia steckt mir in der Nase, seit ich 14 Jahre alt war.

    Der Sohn des damals größten Metzgers von Frankfurt, 100 Meter neben dem Geschäft meines Papa’s, Lorenz K. in der Koblenzer Stzrasse im Gallusviertel, bekam ihn damals zum 18. (sein Vater fuhr damals schon mit einem Ferrari, dem ersten nach dem Krieg von Auto – Becker nach Frankfurt verkauften, gelegentlich die Bratwürste zu seinen Kunden). Und ich durfte ein paar mal mitfahren.

    Erst vor gut 10 Jahren entdeckte ich die wunderbare Facellia wieder in Natura. In Belgien. Den Rest kennt man, es wurde dann 2004 doch eine ‘Pagode’. Wenn ich nochmal vor der Entscheidung stünde, mit dem Sinn für das wahre Schöne bestimmter Autos, ich weiß nicht…

  6. Es ist immer schön zu lesen, dass das schlechte Wetter, auch andere Menschen von schönen alten Autos träumen läßt und gedanklich in die Sonne treibt. “75%”. Auch davon lass ich mich nicht entmutigen. Auf meiner Watchliste stehen 3 alte RHD Roadster. Alle fahrbereit und für unter 20.000 €. Als alter Oppotunist gebe ich doch nicht auf.

  7. Einfach nur wunderschön… man fragt sich immer wieder, wenn es doch solch famose Fahrzeuge zu halbwegs erschwinglichem Kurs gibt, warum man auf Oldtimertreffen aller Couleur meist die immergleiche Mischung sieht?

  8. Ganz einfach. Jahrelange Gehirnwäsche und knallhartes Marketing trifft auf Ikea Generation mit Geld, wenig bis kaum Geschmack, Sinn für und Wissen über Automobilgeschichte. Hat sich schon mal jemand gefragt, warum bei einem OGP die kleinen unbekannteren Markenclubs und Vereine von den Veranstaltern inzwischen weitab vom Schuß abgeschoben werden?

  9. An diesem echt tollen Roadster mit diesem typischen französischen Charme und seiner Schlichtheit sieht man wieder mal, wie langweilig moderne Autos sind. Geld wird heute immer noch gedruckt. Aber diese wunderschönen alten Autos baut heute niemand mehr.”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>