Oans, zwoa, g’suffa Andi

09.05.28 IKM Parlament. Arbeitskreis1

“Ein Professortitel kostet den Gegenwert von ca. 70 Liter Superbenzin…”   “Wer sich beeilt und gerade noch 39 Euro übrig hat, kann sich schon bald offiziell und beurkundet als Doktor h.c. of Vintage Automobiles and Culture…beim Parlamentarischer Arbeitskreis Automobilies Kulturgut oben mit auf’s Podium setzen, vielleicht sogar neben Dr. Ph. Andreas Scheuer, der eigentlich auch gar kein richtiger Doktor ist, was Martin Halder, die IKM und Mario de Rosa aber geflissentlich übergehen und darf sich als wohl genau so ungeheuer wichtig und vollkommen ahnungslos outen…”

Tsss… ist das schon wieder 2 Jahre her als ich das über den Anscheiner – Andi schrub? Und jetzt sogar mit einem plagiatorischen Anfangsverdacht. Jedenfalls haben die bei der FAZ eine verdammt lange Leitung.

Was jetzt Horsti? “Wer betrügt, der fliegt”?

 

[Foto]     CSU Horst Seehofer Dr. Andreas Scheuer

.

13 Gedanken zu “Oans, zwoa, g’suffa Andi

  1. Als Helmut Kohl 1982 Kanzler in einer schwarz-gelben Koalition wurde, drohte er Schland mit einer geistig-moralischen Wende? Wir haben damals nur fast alle nicht zugehört. Leute wie Andreas Scheuer schon.

  2. Spiegel heute:
    “kleines Doktorat”, das ihn in Deutschland nur in den Ländern Berlin und Bayern zur Führung des Titels “Dr.” berechtigt. In den anderen Bundesländern darf nur die tschechische Abkürzung “PhDr.” geführt werden.”

    Na und, das reicht doch für dort, wo die größten Aufschneider rumlaufen.

  3. Wenn ich solche Psychosen wie Scheuer hätte, würde mich meine Frau zum Arzt schicken. Trotz oder grade wegen seines heutigen Verzichts auf den “Dr.” ist der Junge besonders bei seinen Parteifreunden durch, durcher, am durchtesten. Karriere? Das wars dann.

  4. Frei nach einem alten Zitat von FJS: “Scheuer wird nie mehr Ministerpräsident, eher wird Angela Merkel Schönheitskönigin”
    Hab die Ehre.

  5. Spon widmet dem Hochstapler jetzt schon den 3. Beitrag. Dabei ist es doch ganz einfach: wer nach den vielen aufgedeckten Fällen bis hin zu 2 Bundesministern wirklich immer noch glaubt, mit einem Versandhaus – Titel durchzukommen, ist nicht nur von allen guten Geistern verlassen, sondern hoffentlich auch von allen bösen.

    Der ganz links unten, ist das nicht der Meilenwerk – Pleitier? Die beiden würde ja zusammenpassen

  6. Solche Geschichtchen im Spiegel sind auch ein Spiegel für das intellektuelle Niveau und die moralischen Einstellungen vieler der politischen Nachrücker. Auf diesem Boden gedeihen Lobbyismus und politische Einflußnahme prächtig. Armes Deutschland.

  7. Es ist oft so wie auch in der Baubranche, das Kulturgut scheint heilig und unverzichtbar zu sein und deshalb zieht es auch so viele schräge Gestalten an, die so rein gar nichts mehr mit Erhalt und Pflege am Hut haben, sondern nur noch mit ihrem eigenen Vorteile. Bei Baudenkmälern denke ich an Dr. Schneider, bei Oldtimern, wenn ich das Foto sehe zwangsläufig an den Meilenwerk – Halder & Konsorten, die alle nur des eigenen Mammons wegen mit dabei sind / waren. Und einen öffentlichkeitsgeilen, intellektuellen Bodendecker wie Andreas Scheuer kriegt man auf einmaligen Zuruf und er steht stramm.

  8. Mir reicht schon, wenn ich diesen Typ sehe, seine Guttenberg-Gedenk-Frisur und dazu diese “sehe-ich-intellektuell-aus”-Brille, geil!

  9. Luginsland,

    so was geht auch nur in Bayern. Man ersetzt einen falschen Doktor, durch einen falschen Doktor.

    .

  10. Pingback: Zweimal gemeinsam an die Wand fahren verbindet. | MotorBlöckchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>