Zettelkasten 17.01.2014: Johannes Hübner schmeisst das Meilenwerk

10.01.29 Rallye Monte Carlo Historique 087-B1

[Foto]

Johannes Hübner hat hier in den letzten Jahren einige rattenscharfe Gastbeiträge geschrieben.

Tja, was soll man zu der Personalie sonst sagen, Gastautor im Motorblöckchen “Hübi Hubraum” schmeisst jetzt das neue Meilenwerk Berlin:

“Die Meilenwerk AG verstärkt ihr Team mit einem anerkannten Fachmann für Oldtimer und automobiles Kulturgut: bereits zum Jahreswechsel hat Johannes Hübner seine Arbeit als Projektverantwortlicher für sämtliche Mietflächen des zukünftigen Meilenwerks Berlin aufgenommen. Mit der geplanten Eröffnung des Meilenwerks Berlin im Jahr 2015 wird der zurzeit noch in Frankfurt/Main ansässige Hübner die Position des Centermanagers übernehmen. In seiner Funktion berichtet Johannes Hübner direkt an Martin Halder, Vorstandsvorsitzender der Meilenwerk AG. Er arbeitet zudem mit Daniel Mauerhofer in der Schweiz zusammen, der als Centermanager des zukünftigen Meilenwerks Zürichsee tätig ist. Die Meilenwerk AG verfolgt mit der Benennung von eigenen Centermanagern weiter konsequent die Schärfung ihres Geschäftsmodells…”

Ach ja, die Beiträge von Johannes Hübner findet Ihr in der Tag – Liste, ganz rechts, unter “Gastbeiträge”.

.

28 Gedanken zu “Zettelkasten 17.01.2014: Johannes Hübner schmeisst das Meilenwerk

  1. Warum auch nicht.
    In Zeiten, in denen man nahtlos vom Familienministerium in das Verteidigungsministerium wechseln kann dürfte der Wechsel vom freien Journalisten zum Center Manager sicher auch völlig normal sein.
    Hoffentlich mit Festgehalt und nicht nur mit Provision aus den von ihm hereingeholten Mietverträgen-

    Ich drücke ihm jedenfalls die Daumen. Er hat es verdient, dass ihm endlich einmal wieder etwas Gutes wiederfährt.

    BMB

  2. Johannes, früher war sein Spitzname Johnny, ist ein gaaanz alter Autoverrückter, der schon sehr viel bewegt hat, sehr oft ausgenutzt wurde und es verdient hätte, jetzt mal eine ruhigere und hoffentlich gut dotierte Kugel schieben zu dürfen. Wer ihn kennt, wird ihm eine ruhige Hand und gutes Gelingen wünschen.

  3. “Über eine Chefredaktion beim ersten privaten Rundfunksender in Deutschland kam Hübner im Frühjahr 1989 zum AvD, wo er im Vorstand bis ins Jahr 2008 das Ressort Kommunikation und sportliche Events verantwortete”

    Das ich anlässlich einer Oldtimerrallye vor ein paar Jahren, im Schlosshof einem leibhaftigen AVD – Vorstand despektierlich auf die Schulter geklopft und ihn geduzt habe, bitte ich hiermit zu entschuldigen :-)

  4. Detlef,
    nach dem erneuten Lesen zweier seiner Gastbeiträge sage ich nur: “Hübi Hubraum” und Du, Ihr seid Euch irgendwie ähnlich. Nicht nur darin, daß Ihr beide in der Oldtimerei bisher auf keinen grünen Zweig gekommen seid. Wobei Letzteres durchaus auch im positiven Sinn interpretiert werden sollte.

  5. Detlef, ich hab noch einen: als ausgewiesener Kenner der unternehmerischen Voretappe von Martin Halder könntest Du doch den dotierten Bereich Historie Marketing übernehmen.

  6. was man dazu sagt: Gratuliere! ER hat einen guten Job im Bereich seines Hobbys und profunden Wissens gefunden. Ich drück ihm die Daumen, dass das erfolgreich wird. Detlef, Du wärst vor Begeisterung aus der Hose gesprungen, hätte man Dir den angeboten, hat man aber nicht und wird man auch nicht

  7. Bei der Erfahrung im Umgang mit mind. ebenso angestaubten AVD – Vorständen wäre er der ideale Nachfolger vom ADAC – Ramstetter gewesen.

  8. Jungs, Ihr seid reizend – danke für die Blumen. Aber keine Sorge, ich bleibe in Eurer Nähe. Dieses Jahr ist zwar keine AvD-HistoMonte, aber nächstes Jahr wieder, dann kommt auch wieder die Rallye Monte-Carlo Historique nach Bad Homburg. Manfred Hahn kann auch wieder mit mir rechnen und vielleicht sieht man sich ja beim Sonntagstreff, oder auf der Bremen Classic-Motorshow, oder der Techno-Classica. Und dass ich beim AvD-OGP wieder die schönste Isolationszelle der Welt in der Sprecherkabine bewohne, ist auch schon klar. Ist es nicht toll, dass uns unser Hobby so viele Möglichkeiten bietet? Und wenn Ihr Euer Motorblöckchen mal auf dem Weg nach Berlin heiß fahren wollt, dann sagt Bescheid – auf der Insel Eiswerder ist schon jetzt eine Menge zu sehen.

  9. Also weiterhin Kleinkunstbühnendarsteller in der provinziellen Oldtimerszene. Auch gut.

  10. Auch von mir Daumendrück, Johannes.

    Und immer vorsichtig bleiben, wohin Du trittst, grade in solch geschichtsträchtigem Berliner Boden liegen manchmal noch „Blindgänger“ versteckt.

  11. Viel Erfolg an neuer Wirkungsstätte und schön, dass er uns in Rhein-Main auch noch erhalten bleibt. Wir sehen uns dann am 6. Juli in Bad Homburg. Gruß aus dem blaugrünen 111er-Coupé mit den “falschen” Radkappen…

  12. Johannes,
    ich freue mich drauf, Dich wieder live im Kurpark mit Flüstertüte zu erleben.

  13. ..es fällt auf…das die Website der Meilenweek AG umgestellt wurde.
    Johannes Hübner ist nirgends mehr zu finden.

  14. Wahrscheinlich hat Johannes Hübner die Berliner Insel zu 120 % vermietet. Mission Impossible Eiswerder damit schweizermesserscharf erfüllt.

  15. Man kennt Martin Halder ja inzwischen. Das Vergessenmachen im Web ist bei der öffentlichkeitsheischenden Meilenwerk – PR der letzten Jahre mit tausenden von Suchmaschinen – Querverweisen eine Aufgabe für Erwachsene.

    Ich frage mich, wie lange es jetzt dauert, bis Dieter Ritter wieder über Xing o.ä. eine Privatnachricht erhält, den Beitrag bei MVC-Online unverzüglich zu löschen.

    Johannes Hübner braucht in der Oldtimer-Szene mit Sicherheit kein Kindermädchen. Trotzdem, wenn Hübi das gleiche Schicksal ereilt haben sollte, wie sein Schweizer Kollege Daniel Mauerhofer und andere schon vor Jahren vor ihm, täte es mir echt leid.

    .

  16. Vielleicht hat das auch etwas mit der Abwendung von Herrn Halder von der bösen realen Welt zu tun, in der ihm die Erfolge versagt blieben, mehr hin zum “immateriellen” Dasein als Fabelgestalt des automobilen Kosmos

  17. Fehleinschätzungen wem man sich andient, gehörent heute zum Alltag und Scheitern auch. Vielleicht guckt Hübi jetzt weniger in die Luft und moderiert im Sommer wieder die Stammtische in der Klassikstadt.

  18. Der Halder Schlaftee – Aufguss vom Aufguss. So langsam setzen Themen hier virtuell Patina an.

  19. Pingback: Zettelkasten 07.08.2015; Lebenshilfe für BMW und AUDI Fahrer | MotorBlöckchen

  20. Wie man in Berliner Szenekreisen munkelt, ist man nicht auf Gold gestoßen. Der Vetrag zwischen dem “Münchener Eigentümer” und der Meilenwerk Projektentwicklung soll aufgelöst worden sein. Herr Halder soll nur noch als Person beratend eingebunden sein und der Eigentümer erwägt, nachdem die Wohnungen erfolgreich vermarktet wurden, eine gänzlichst andere Nutzung, bis hin zum UMbau als Lofts. Vielleicht wird Johannes Hübner dann Haus- und Hafenmeister?
    http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/immobilien/insel-eiswerder-vom-millionengrab-zur-goldgrube/10148824.html

  21. Ich bin selbst Mitglied in einem der ältesten Oldtimer Clubs von Berlin und habe kürzlich ähnliches gehört. Wenn man die Unzahl von Meilenwerk-Internetseiten durchblättert ist schon auffallend, dass das jahrelang gewohnte Schaumklosett von Martin Halder nur noch mit gebremsten Schaum Meldungen produziert. Meldungen über aktuelle Projektstände in Hamburg oder Berlin gleich null. Und viele frühere, euphorische Erfolgsmeldungen sind offenbar von Martin Halder sogar entfernt worden. Herr Kupfer, Sie sollten vielleicht langsam anfangen, einen Nachruf auf Martin Halder zu verfassen :-)

  22. Tschaaa, Halloberlin,

    wie mir vor ein paar Wochen der Chefredakteur eines namhaften Oldtimer-Magazins – natürlich nicht nur auf diese Person Martin Halder sondern auf viele ähnliche Protagonisten bezogen, gemeint – sagte: “es ist schon verdammt schwer, sich mit jeder Pressemeldung selbst übertreffen zu wollen. Am Ende eines solchen Weges stehen dann oft die Weißkittel mit den Pillen und dem Stethoskop”

    .

  23. Pingback: Meilenwerk pleite die Zweite? | MotorBlöckchen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>