Etwas über die Kreativität der Oldtimer-Werbung

15.01.22 Nico Rossberg Pagode - Twitter

Man müsste Michael Glaser mal erklären, dass es im Internet Seiten gibt, auf denen man wie Sauerbier angebotene ‘Pagoden’ auch scheischleichwerbefrei und besser belichtet findet…

.

P.S. Was wollte ich noch?… ach ja, die Retro Classics steht ja wieder ins Haus. Und nach der schrägen Nummer hier, sollte man auch Christian Jancke mal was ins Stammbuch schreiben:

“…Die Hypothese, dass die Qualität über den Preis entscheidet, konnte anhand der Mercedes Pagode besonders eindrucksvoll bestätigt werden. Je nach Zustand erzielten die verschiedenen Varianten des 230 – 280 SL, der zwischen 1963 und 71 gebaut wurde, bei den verschiedenen Auktionen zwischen 75 und 160.000 Dollar (64,8 – 138.220 Euro)…”

.

5 Gedanken zu “Etwas über die Kreativität der Oldtimer-Werbung

  1. Sehr eindrucksvoll fand ich auch das die Lot 109 bei RM Auctions in Arizona grob 100.000 USD weniger gebracht hat als “erwartet”.

  2. “Die Hypothese, dass die Qualität über den Preis entscheidet, konnte anhand der Mercedes Pagode besonders eindrucksvoll bestätigt werden. Je nach Zustand erzielten die verschiedenen Varianten des 230 – 280 SL, der zwischen 1963 und 71 gebaut wurde, bei den verschiedenen Auktionen zwischen 75 und 160.000 Dollar (64,8 – 138.220 Euro).”

    Da entlarvt sich Mister HAGI-Index selbst. Natürlich wollen Auktionen möglichst viel erzielen und setzen die Limits entsprechend hoch, wo diejenigen die das Angebot und die Nachfrage im Markt kennen, nur den Kopf schütteln. Für eine eher durchschnittliche aber ordentliche Pagode brauche ich keine 75.000 $ zu bezahlen. Nicht nur bei Alfons Geevers in Holland stehen genügend Zustand 3 Autos zum Vekauf, für um die 30 – 40 Tsd. €. Seine “Hypothese” ist ein Schmarrn, der ganz richtig bemerkt, die Dummies menthal auf Messepreise einstimmen soll.

  3. Ihr Nichtsahnenden, die Ihr glaubt, Messe- und Auktionspreise seien übertrieben! Ihr Ungläubigen, die Ihr meint, den Markt zu kennen, nur weil Ihr selbst ein Auto besitzt oder vielleicht sogar schon mehrmals eines ge- oder verkauft zu haben! Ihr habt halt alle nur Schrottgurken, so ist das nämlich! gez. OBGERIKLA (Oldtimerbesitzer gegen Realitätsnähe im Klassikermarkt)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>