Start, Frankfurter Dreieck

Manchmal meine ich noch das explodierende Motorenröhren zu hören, wenn ich gelegentlich in alten Heften und Büchern blättere, manchmal habe ich noch den Gestank in der Nase, und manchmal wünschte ich, es wäre 1950.

Blöderweise muss man heute Frankfurt verlassen, wenn man die höchste Stufe der Oldtimerei  erleben will. Dabei gab es das direkt vor der Tür. Die großen Zeiten des Westviertels waren schon fast vorbei, als in Frankfurt Anfang der 50er Jahre, dort, wo heute escadagedresste Damen im Forsthaus Gravenbruch Kuchentheken belagern, davor die Motoren aufheulten.

Ich habe mal das alte Programmheft rausgekramt und gescannt. Nicht mal das Stadtarchiv hat heute ein Exemplar. Presseartikel über die Rennen gibt es kaum, Fotos garkeine, auch nicht beim ADAC, deshalb, viel ist es nicht, was man heute noch über die Rennen am Frankfurter Dreieck findet.

«Der fahrende Rennwagen ist schöner als die Nike von Samothrake», verkündete schon 1909 Tommaso Marinetti. Keine Frage, mein Interesse für die Futuristen ist eine meiner schlechten und politisch unkorrekten Eigenschaften, meine drei Tage Walpurgisnacht, die ich Anfang August am Nürburgring mit Freunden mal wieder richtig austoben werde.

1950 Autorennen Frankfurter Dreieck – ADAC Programmheft

.

3 Gedanken zu “Start, Frankfurter Dreieck

  1. Ich arbeite an einer Dokumentation über Frankfurter Automobilfirmen vor 1945. Nur durch Zufall bin ich auf diesen Beitrag gestoßen. Es gibt tatsächlich so gut wie nichts an alten Presseartikeln über diese interessante Nachkriegsphase. Deshalb besten Danke für das Programmheft.

    Wolfgang Schrank

  2. Ich hatte mal von einem alten Motorradsammler von dem “Frankfurter Dreieck” gehört. Aber nicht einmal das Frankfurter Institut für Stadtgeschichte hat einen Fitzel Papier über diese Autorennen. Kompliment für den “Rückblick” und die vielen Fotos, besonders aber danke schön für das Programmheft Herr Kupfer.

  3. Danke für den Face Book Link. Großartig wie überhaupt das ganze Motorblöckchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>