Zettelkasten 08.03.2015: Nanoflowcell “Bschiss”?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Der Schweizer Sonny-Boy, Musiker, Physiker, Erfinder und selbsternannte Innovator Nunzio La Vecchia hat es nach 2009 gleich ein zweites mal geschafft, von A wie Auto – Bild bis Z, beinahe alle Motor – Redaktionen mit dem Ring durch die Nase durch die Manege zu ziehen und über sein neues, sensationelles Projekt und seinen furiosen Auftritt in Genf zu schreiben.

Wetten dass? Nicht ein einziges Mal dürften die Schreiber, die schon letztes Jahr über den “Quantensprung” schruben, vorher ihren Mors aus dem Sessel bewegt haben, und doch ist am Ende alles aufgeklärt.

“Die Wirklichkeit ist nicht ganz so schillernd. Laut «Zentralschweiz am Sonntag» hat L. seinen Doktor­titel gekauft, sein Wissen autodidaktisch erworben. Das Urteil des Zuger Obergerichts macht nun dem Tausendsassa einen Strich durch die Rechnung. Einen 44-Millionen-Strich! Ein Vermögen in dieser Höhe gehörte einer Handelshaus-Erbin († 89) von der Zürcher Goldküste. Die «ältere, reiche, alleinstehende und wohl liebesbedürftige Dame» («Zentralschweiz am Sonntag») lässt sich vom windigen Genie um den Finger wickeln. Zwei Monate später steigt die Dame bei seiner NLV Holding AG ein: Mit knapp 39 Millionen Franken, einem Grundstück in Ascona TI und einem Grundstück in Küsnacht ZH. Dafür erhält sie 25 der 100 Inhaberaktien. Sie sind quasi wertlos…”

Solche interessanten Hintergründe lassen sich mit etwas gutem Willen in fünf Minuten ganz leicht recherchieren, aber was lesen wir davon in einer Auto-Motor-Sport und den anderen ach so ‘automobilherstellerdevoten Mainstream-Auto-Medien’? Eben… es geht halt nur noch um möglichst viel Zeilen für möglichst wenig Geld. Das Publikum wird’s schon fressen… denken sie, vernagelt wie sie sind.

.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>