Zettelkasten 18.06.2015; Autoautonome Gehirnkrätze

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

“Die Mutter aller Idioten ist bekanntlich ständig schwanger”[Albert Einstein]

Ob dieser Gewissheit fragt man sich trotzdem, ob die Entwickler solcher automobiler KackscheiInnovationen damit nicht nur posttraumatische Erlebnisse ihrer Kindheit wie die einer stets besetzten Spielecke oder immer leere Batterien bei ihren Fernlenkautochen verarbeiten und eigentlich dringend fachärztlicher Hilfe benötigen?

P.S. Unbedingt das Filmchen anschauen. Die Kommentare bei Youtube sind ganz lustig

.

3 Gedanken zu “Zettelkasten 18.06.2015; Autoautonome Gehirnkrätze

  1. Genau das richtige Spielzeug für die spielbegeisterten Chinesen. Demnächst werden dann dort Geländerennen ausgetragen, bei dem 12-jährige Millionärssöhnchen nur noch mit dem Äppel-Joystick am Rande auf der Tribüne sitzen

  2. Auf den ersten Blick Firlefanz den keiner braucht. Aber man könnte das sinnvoll weiterentwickeln:

    -Das Auto verlässt bei auftauchen eines Knöllchenschreiber selbstständig das Halteverbot oder den nicht bezahlten Parkplatz.

    – Bei Aktivierung der Brötchenapp holt das Auto die Sonntagsbrötchen beim Bäcker und ich kann mich nochmal rumdrehen.

    usw.

  3. Wie krank ist das denn?

    “Und im Zweifel komponiert Beer eben auch Symphonien. Seinen “akustischen Fußgängerschutz” für den Elektroantrieb der i-Serie hat er an blinden Versuchspersonen getestet. Die Latte lag hoch: “Das Geräusch sollte gleichzeitig leise sein und den Passanten alarmieren”, sagt Beer, “es ging um die ideale Verbindung von Ästhetik und Funktion.” Selbstredend soll der Sound darüber hinaus auch nach BMW klingen – “hochwertig und gediegen”.

    http://www.spiegel.de/spiegelwissen/soundlabor-sounddesigner-fuer-autos-a-1038294.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>