Zettelkasten 07.08.2015; Lebenshilfe für BMW und AUDI Fahrer und…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die beste Strategie gegen Bullshit ist Wachsamkeit” [John Stewart]

.

“Zwischen Ober-Mörlen und Bad Vilbel sind Autodiebe derzeit mit einer neuen und besonders dreisten Masche unterwegs. Im Fokus vor allem hochwertige Audis und BMW” … “Silvia Frech von der Friedberger Polizei rät den Schlüssel zuhause in Alufolie einzuwickeln oder ihn in den Kühlschrank zu legen…”

Ganz im Ernst, dass steht da so bei Radio FFH, wo uns auch Gastautor vom Motorblöckchen und designierter Berliner Meilenwerk – Mänätscher, Johannes Hübner, gelegentlich Ratschläge gibt, auf die wir Autofahrer ohne ihn selbst nie gekommen wären, wie bspw. kostenbewusst Autofahren und “auf der Fahrt in den Urlaub am besten nur halbvoll leerfahren und rechtzeitig auf die Äpp gucken, wo man abseits der Autobahnen günstig tanken kann…”

Was wollte ich bloß, ach ja, mich würde jetzt interessieren, ob bei AUDIBMWMERCEDES, die Autoschlüsselkühlbox im Carbon – Look für den Kühlschrank, ab sofort zur Grundausstattung dazugehört?…

.

8 Gedanken zu “Zettelkasten 07.08.2015; Lebenshilfe für BMW und AUDI Fahrer und…

  1. Pingback: Am 7. August 2015 gefunden … | wABss

  2. Pingback: Deutscher Auto Blogger Digest vom 07.08.2015 › "Auto .. geil"

  3. Interessant zu sehen, selbst Autodiebe verschmähen inzwischen die Luxuskarossen vom Daimler

  4. Der eigentliche Skandal daran ist, dass das eigentlich ein alter Hut ist und die Autohersteller unbeeindruckt und nicht willens daran was zu verbessern, uns ihren digitalen Kernschrott als technische Innovationen für viel viel Geld andrehen. Was mich nur wundert ist, dass die Autoversicherungen, denen dies bewusst ist und die die Diebstahlschäden ja regulieren müssen, hier nicht längst aktiv geworden sind. Die Hochstufung von Premium – Autos in höhere Risikoklassen wäre doch das mindeste. Letztendlich bezahle ich als Fahrer eines kaskoversicherten Autos ansonsten die Zeche am Ende mit.

    http://www.zdnet.de/39143938/hightech-autodiebstahl-hacker-knacken-sicherheitsschluessel/

  5. Autochthon,

    der eine Satz sagt alles: “Das Traurige daran ist, dass dies offenbar die Hersteller von Funkzündanlagen gar nicht interessiert.”

    Und genau so wenig interessiert es die Apologeten der Industrie, die uns inzwischen mit bargeld- und kreditkartenlosen Zahlsystemen beglücken wollen, manche wollen inzwischen das Bargeld sogar ganz abschaffen, dass ihre Syteme auf der exakt gleichen Chip-Architektur, RFID-Chip (Radio Frequency Identification), basiert.

    Ich warte auf die erste Meldung, wenn ein Tankkunde zum Bezahlen seiner 50 Euro Tankrechnung, nur noch sein Handy vor die Kasse hält und ein paar Tage später feststellen muss, dass ihm ein Tausender vom Konto abgebucht wurde.

    .

  6. Die Autokäufer hätten schon schon vor über 10 Jahren als die Autoherstellermafia mit ihrem digitalen Shit anfing, sagen müssen: OK, Jungs, ihr kommt jetzt alle in das Kuckucksheim. Ihr seid Soziopathen. Für solche Scheinverbesserungen blechen wir nicht. Entweder oder ab in die geschlossene Abteilung und da werdet ihr dann bis zu eurem Lebensende mit Modern Talking therapiert. Mir war schon 2004 beim Kauf meiner E-Klasse mit der von Bosch mitentwickelten und produzierten elektro-hydraulischen Bremse (SBC – Sensotronic Brake Control), die nach mehr als 20 Tagen vergeblicher Werkstattaufenthalten sicherheitshalber um eine zweite, konventionell rein hydraulische Ebene ergänzt wurde, klar, dass das erst der Anfang ist. Diese ganze fatale Entwicklung der Verwendung von Technik, die man überhaupt nicht beherrscht, wird weitergehen, wenn man diese nutzlosen und zudem teilw. gefährlichen Innovationen nicht direkt an der Wurzel mit Kaufverweigerung ausrottet. Ansonsten selten so gelacht beim Lesen eines MB-Beutrages.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>