Classic Car Competence

Erinnert sich noch jemand an Peter Kabel von Kabel New Media, einer der nach Börsenwert grössten deutschen Firmen des März 2000? Tolle Story, riesen Gewinnaussichten, am Ende 2,6 Milliarden Euro, die in der Insolvenz verpufften, und ein Vorstand mit vielen Ausreden, er hätte alles gegeben, das Ende sei aber doch sehr überraschend gekommen, trotzdem glaubt er an die Idee, die Verwaltung hat Fehler gemacht, Bla Bla. Heute betreibt er das Oldtimer-Portal  Carsablanca.

Der Markt ist schnell, dass man nichts auf die lange Bank schieben darf. Ich hätte aber nicht gedacht, dass es so schnell geht. Die ersten Haifische scheinen den von Jochen Strauch und dem VDA mit dem DOX ausgeschmissenen Köder gerochen zu haben und nähern sich den Schwimmern.

Jörg Enger vom MVC Mercedes Veteranen Club  schrieb gestern zu dem Thema

“Nachdem der VDA zusammen mit Classic data den Deutschen Oldtimer Index, kurz DOX, veröffentlicht hat, werben manche unseriösen Händler schon mit Oldtimer-Fonds”…”

und verlinkte zu “Show Time für Mobile Schätzchen”…    Classic Car Competence

Um so eine Webseite heutzutage ins Netz zu stellen, braucht man starke Nerven oder eine Vollkaskoversicherung mit unbegrenzter Deckungszusage, gegen Abmahnungen wegen gravierender Wettbewerbsverstößen. Keine Angaben im Impressum über die Rechtsform der Firma Classic Car Competence, GmbH, Einzelfirma oder eine Ltd. hinter den Palmen von Virgin Islands, wer ist der Gewinne versprechende Master of the Universe?  Todsichere fette Beute für jeden Abmahnanwalt. Die sogenannte Hotline-Nummer ist bei der Auskunft unbekannt, eine gleichnamige Firma existiert im “Hauser Ring 74″ in “Ratingen” offenbar nicht, “neue Adresse”, ich bezweifele mal, dass es ein alte Adresse gab, nur ein FORD-Händler Hubert Giertz… gabs da nicht mal vor 2 Jahren ein OPEL-Autohaus Giertz in der Krise…?

Ob es vielleicht dieses gesonderten Hinweises bedarf? “Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten vom MotorBlöckchen aus verlinkten fremden Deppenseiten Homepages mit Kapitalanlagenhintergrund.

.

14 Gedanken zu “Classic Car Competence

  1. Was hatte er denn geschrieben, der Mario?

    Den Prospekt würde ich mir gerne mal anschauen. Wahrscheinlich die gleichen Sprüche wie in der ganzen Webseite unter Hinweis auf DOX und ja von Sachverständigen ermittelte Wertzuwächse. Aber es steht ja bekanntlich jeden Morgen ein Dummer auf…
    Hartmut

  2. Das Titelfoto passt zu dem Thema wie die Faust aufs Auge.

    Wenn man immer wieder liest, mit welchen Bauernfangmethoden und plumpen Gewinnversprechen Betrüger jedes Jahr Milliarden ergaunern, wundern mich solche Dilettantenangebote überhaupt nicht.

    Michael

  3. Meiner Ansicht nach ist die gesamte “Rating Industrie” sowieso nur ein parasitärer Verein, auf welchen jeder seriöse Verkäufer und Käufer verzichten kann. An den ja nun wirklich von Profis erstellten Bewertungen von Lehmann&amp&Brother Zertifikaten, die ja nun wirklich bis 1 Stunde vor Konkursanmeldung rundherum vertickert wurden, sieht man, was solche Einzelberwertungen wert sind. Der DOX ist für mich daher eine absolute Blendgranate. Bloß leider meinen Anleger, diese Pseudo-Qualitätszeugnisse, wie immer diese auch ausgestaltet sind, zu benötigen, um ihre Anlageentscheidung vor sich selbst rechtfertigen zu können.
    Peter F.

  4. “Classic Car Comepetence” so ein hohles, de fakto völlig anonymes, und inhaltsloses Geschwafel hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Wer darauf reinfällt, hat es nicht besser verdient!

    Gerd

  5. Eigentlich ein lustiges Thema, wenn nicht der Hintergrund ernst wäre.

    Es gibt noch viel mehr Firmen die sich da was zutrauen. Hier ist eine, da kriegt man von der Hausratsversicherung über Insolvenzberatung bis hin zu, Ihr ratet schon was: “Eine Investition muss keine trockene Sache sein. Es gibt tatsächlich auch Kapitalanlagen, die Spaß machen, täglich zu nutzen sind, Gewinn erwirtschaften und positive Aufmerksamkeit erregen”

    http://www.automotive-rheinland.de/goto/AKL_Wirtschaftsdienstleistungen_52.html

    Ihr müsst auch mal den Link unten öffnen.

  6. Ich erinnere mich an Peter Kabel, immer dann, wenn meein Vater uns an die New Economy Blase erinnert, wo wir aus eigener Dummheit, Gier und durch falsches Vertrauen zu unserem damaligen Bankberater viel Geld verloren haben.
    Der Boll-Fond wurde ja offenbar nicht emittiert. Zum Glück wahrscheinlich für die Anleger. Suchen Sie mal über Google “Boll Media Fonds” und “Probleme”.
    Nico

  7. Die Internetseite von Classic Car Competence gibts wohl nicht mehr. Ob die hier mitgelesen haben?

  8. Jetzt ist die Seite auch im Cache verschwunden. Da scheint ja jemand richtige Scheuermittel zum Saubermachen benutzt zu haben. Nur in Web-Adressverzeichnissen findet man sie noch bis in alle Ewigkeit.

  9. Pingback: Die Dark Side Herren m.b.H’s., die nur das Beste wollen | MotorBlöckchen

  10. Ich habe diesen älteren Beitrag erst heute durch den aktuellen Beitrag entdeckt. Meine Familie hat mit Kabel New Media damals den Gegenwert eines hübschen Oldtimers verloren. Danke für diesen herrlichen Beitrag und den Klartext. Der rest steht in meinem E-Mail an Sie.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>