1900 er bis 1970 er IAA Automobilausstellung…

 

Zur Verbreitung des Automobils nach der Jahrhundertwende trug maßgeblich der Deutsche Adel bei. Ende des 19. Jahrhunderts rümpfte man in diesen traditionellen Pferdeliebhaber – Kreisen bei der Erwähnung des Automobils noch die Nase. Doch die Veranstaltungen des Kaiserlichen Automobil Clubs wurden wie die Automobil – Salons in London und Paris mehr und mehr zum Treffpunkt der vermögenden Eliten, und das Bürgertum zog nach.

1902 Frankfurt Autoausstellung

Kaiser Wilhelm II. soll 1902 im vertrauten Kreis noch gesagt haben “Solange ich warme Pferde habe, besteige ich einen solchen Stinkkarren nicht”, 1903 standen dann bereits 3 Mercedes-Benz im kaiserlichen Marstall.

1903 während der ersten Automobilausstellung in Berlin, unternahmen rund 300 Automobile in Berlin eine Huldigungsfahrt für Wilhelm II. Eröffnet wurde diese erste Automobilausstellung mit 115 Ausstellern, von Automobilfreund Prinz-Heinrich von Preussen. Bereits 1904 wanderte die Automobilausstellung nach dem Willen des VDMI nach Frankfurt am Main.

Alle nachfolgenden Bilder zum Vergößern draufklicken…

     

Am 14. Juli des Jahres 1900 wurde die erste deutsche Automobilausstellung in Frankfurt am Main eröffnet. Sie fand damals noch auf dem Gelände des „Landwirtschaftlichen Vereins“ in der Sonnemannstraße m Frankfurter Ostend statt (in den 50er und 60er Jahren BHG Bäuerliche Hauptgenossenschaft) – heute mit modernen Wohnanlagen bebaut und in Sichtweite des künftigen Standorts der Europäischen Zentralbank.

1900 Frankfurt Ausstellungshallen Sonnemannstraße

In jenem Jahr – kaum hatten die Kutschen selbst zu fahren gelernt – war die Mainmetropole bereits Sitz eines der damals bedeutensten Automobilproduzenten des Jahrhundert: Der Adler-Werks in der Kleyerstraße…

1904 Offizielle Postkarte

Hier ein sehr schöner Artikel darüber von Alexander Ruhe

Und bereits am 29. Juli des Jahres 1900 wird in einer Anzeige im „Frankfurter Intelligenz-Blatt“ auf das „erste internationale Automobil-Wettrennen auf der Rennbahn am Forsthaus in Frankfurt am Main“ hingewiesen.

1904 ARGUS - Motoren auf der IAA

Die Anzahl der Aussteller hatte sich inzwischen auf 170 erhöht. Neu waren die hier erstmals gezeigten 6 – Zylinder – Motoren, und auch die für den Automobilbau erstmals entwickelten Spezialstähle.

1909… vor der Festhalle; damals hieß Werbung noch Reklame▼

1909 1. Automobilausstellung Peters Reifen

.

1913… für den Frankfurter Automobilhersteller ADLER war die Automobilausstellung damals ein “Heimspiel” ▼

1913 Adler - Automobilausstellung

1924… Parkplatz vor der Festhalle während der Automobilausstellung ▼

1924 Parkplatz vor der Festhalle

.

1930… Festhalle während der Automobilausstellung mit nebenan dem Continental Messe – Pavillon ▼

1930 er Festhalle mit Continental Halle

Auch dem 2. Weltkrieg und später in den Jahren des Wirtschaftswunders wurde der Erfolg von Frankfurt als Wirtschaftsstandort nicht nur von den Banken getragen…

als vielmehr von der Frankfurter Messe… und speziell der 1951 erstmals nach dem Krieg wieder stattgefundenen Frankfurter Automobilausstellung und… der Francofortitis und den “Schluppern”

.

1951…  die erste Automobil – Ausstellung nach dem Krieg ▼ 

ich hatte dazu einmal einen Beitrag geschrieben: “Die toten Autofabrikate”

Das Magazin Auto – Markt berichtete von der Automobilausstellung…

“Keine verschmutzte Windschutzscheibe mehr… Wie oft kommt es vor, dass die Windschutzscheibe so verspritzt wird, daß man praktisch nichts mehr sehen kann. Dabei gibt es jetzt ein Gerät, das all diesen Ärger mit einem Schlag beseitigt. Es ist der SWF – Scheibenwascher, der im Bedarfsfall die Windschutzscheibe bespült und die Arbeit des Scheibenwischersunterstützt…” (SWF-Werbung 1951)

 und andere für heutiges Verständnis kaum mehr zu glaubende Geschichten, hier im Sonderheft der Auto – Markt Nr. 20 vom 17. Mai 1951:

1951 Auto-Markt Automobilausstellung Frankfurt – Teil  I

1951 Auto-Markt Automobilausstellung Frankfurt – Teil II

1951 Auto-Markt Automobilausstellung Frankfurt III

 

Interessante Berichte mit vielen Fotos gibts auch hier und hier und hier. 

 

1951… die erste Automobilausstellung nach dem Krieg

IAA 1951 Festhalle

IAA 1951 Festhalle 02 - verkleinert 500

Nicht kleckern, sondern klotzen… Mercedes-Benz hatte von Anfang an seinen eigenen Ausstellungs – Salon während der Automobilausstellung ▼

1951 IAA - Mercedes-Benz Salon edle Ausstellungsstücke

.

der nach dem Krieg neu gegründete ADAC warb die ersten Wirtschaftswunder – Autobesitzer ein  ▼

.

1951… IAA – Thema von VW… “Alle zwei Minuten verlässt ein Käfer das Band”  ▼

1951 IAA Postkarte VW

IAA2[1].

1950 er…die alten Messehallen 3 und ?… Anfang der 50er Jahre wo die ersten Werkstatteinrichtungs-Firmen ihre Produkte ausstellten  ▼

1950 Messehallen

.

1953… Rund eine dreiviertel Million Besucher sorgten für ernsthafte Parkprobleme rund um das Messegelände ▼

1953 Besucherandrang zu wenig Parkplätze

und strömten bereits durch die Messehallen, um sich ein Bild vom Stand des Automobilbaus der Welt zu machen. Von allen technischen Neuerungen der damaligen Zeit geniest das Auto das größte Interesse der Öffentlichkeit ▼

1953 Festhalle

.

1953… Motorrad- und Fahrrad Ausstellung ▼

1953 Motorradausstellung

.

1955… der Fächenbedarf der Aussteller wuchs und mit ihr das Messegelände ▼

1955 Messe

IAA Internationale Automobilausstellung ▼

wer damals von den Schluppern so eine Anstecknadel ergatterte, war König ▼

.

…wo Mercedes-Benz damals schon in der eigenen Halle u. a. den neuen Omnibus O 319 vorstellte ▼

…in der Festhalle stellten neben Deutschen wie BMW, erstmals die Amerikaner auf einem Gemeinschaftsstand ihre Automodelle vor  ▼

1955 Festhalle

1955 Festhalle BMW und US-Car-Show

.

Margit Nünke… am 11. Juni 1955 gewinnt das “echt kölsche Mädche us Nippes” die Wahl zur Miss Germany. danach war sie eines der ersten Car -Girls in Deutschland. Im Gegensatz zu heute, verhüllte damals ein züchtiges Kleid die Körper-Partien, während sie vor den neuen Automodellen posierte  ▼

1955 Miss Germany Margit Nünke 15M de Lxe

.

1957… kamen bereits 800.000 Besucher in die Messehallen▼

Mercedes – Benz Pavillon auf der Automobilausstellung – Künstlerkarte ▼

.

1960 er… Besucheransturm ▼

1963 fuhr statistisch schon jeder achte Bundesbürger ein Auto. Insgesamt 6,85 Millionen PKW waren auf den Strassen unterwegs. Die Wirtschaft brummte, die Menschen verdienten gut und das Auto wurde zunehmend zum Transportmittel für Arbeiter, Angestellte und Beamte.

Stärker, schneller, bequemer, waren die Forderungen der Käufer an die Autohersteller in diesen Jahren. Fast alle Autohersteller fingen an, zu den Serienmodellen Sonderausstattungen anzubieten, Coupés waren auf einmal stark gefragt, für schicke Zweitwagen war auf einmal die Kundschaft da, die sich ein zweites Auto locker leisten konnte. So brachte Ford den 12M als Coupé, Opel präsentierte den Kadett und Rekord als Coupé und Mercedes-Benz präsentierte die 230SL Pagode…

.

Hier stelle ich mal eine Galerie ein, die verschiedene Highlights zwischen 1950 und 1970 zeigt ▼

[via]

 

Link – Tips (auch mit vielen Fotos):

“Mit null PS ins Autoparadies”

.

An dieser Stelle ist vorläufig erst mal Schluss. Ich werde, wenn ich weiteres Material gesichtet und ausgewertet habe, das Thema an dieser Stelle weiterführen.

.

.

.

10 Gedanken zu “1900 er bis 1970 er IAA Automobilausstellung…

  1. Von der Automobilausstellung hast Du garnicht so viele Fotos, oder?

    __________________________________________________
    Edit: Klaus, ich hatte Deinen Kommentar zuerst versehentlich gelöscht.

  2. Klasse Herr Kupfer. Ich habe noch einiges Fotomaterial und Prospekte von der Bremsen-Union im Industriehof. 1950 gegründet, arbeitete mein Vater über 28 Jahre lang dort. Schauen Sie mal in Ihr E-Mail.

    Schöne Osterfeiertage.

  3. Detlef, Du gestattest mir den Hinweis, dass die im Zeitraum “1951” abgebildete Postkarte aus den 60er Jahren stammt. 1951 gabs noch keinen Henninger Turm.

    Ansonsten super.

  4. Das Plakat für die Frankfurter IAA von 1904 finde ich sehr interessant, weil das Auto hier noch mit einer allegorischen Figur präsentiert wird. Wer kann mir sagen, wo es eine reprofähige Bilddatei dieses Plakats (für ein Buchprojekt über allegorische Industrie- u. Technikdarstellungen) gibt und vielleicht auch, wo eine Bilddatei für die Berliner Automobilausstellung von 1902 (hier fährt der Germanengott Thor ein Fahrzeug Marke Fred Feuerstein) zu bekommen ist.
    Für Hinweise verspreche ich lebenslange Dankbarkeit!

  5. Grantlmoser,

    entweder beim VDA Verband der Deutschen Automobilindustrie oder dem Deutschen Technik Museum Berlin.

    .

  6. Detlef,

    vielen Dank für die superschnelle Antwort. Ich werde mich an die Adressen wenden. Unterdessen habe ich herausgefunden, dass auch die IAA eine eigene historische Seite unterhält mit beiden Abbildungen.
    Nochmals herzlichen Dank!

  7. Pingback: Als Karl Obermaier Fritz B. Busch im Grabe rumdrehte | MotorBlöckchen

  8. Hello, fantastic article with interesting photos! If I’m right the Iso Rivolta GT was shown in IAA by Auto Becker (they was the official dealer of Iso in Germany) in 1963. I would be very glad if someone having a photo from this car, which is belongs to me. Thank you, Laszlo

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>