1930 er… Dr. Paul Wolff Automobile Impressionen

Der Fotograph – der eigentlich Mediziner werden wollte – Paul Wolff aus Frankfurt, hat als Werbe- und Industriefotograph weltweit Berühmtheit erlangt.

11.03.04 Flick 001

Ich habe hier einige seiner Fotos aus verschiedenen, teilweise 80 Jahre alten Büchern gescannt, die ich für besonders eindrucksvoll halte.

Meine Erfahrungen mit der LeicaPaul Wolff scheint viele Liebhaber zu haben. Einen schön gemachter Fotobeitrag von einer Griechenland-Reise 1936 findet man hier…

.

11 Gedanken zu “1930 er… Dr. Paul Wolff Automobile Impressionen

  1. Einmalig im WWW. Als Leica – Fan ist es natürlich ein Erlebnis, wenn man beim routinemäßigen Googeln nach neuen Artikeln u.ä., auf so eine Galerie stößt.

  2. Leica ist eben Leica. Ob analog oder digital, damals wie heute unschlagbar.

    http://motorbloeckchen.com/?page_id=16147&preview=true

    Eine sehr schöne Selektion. Einige Fotos stammen aus “Meine Erfahrungen mit der Leica”. Wenn Sie das Buch haben, gut aufheben (!), es ist inzwischen gesucht und gute Exemplare kosten weit über 100 €.

    Das Frankfurter Institut für Stadtgeschichte hat den gesamten Wolff-Nachlass digitalisiert. Dort finden Sie noch sehr viel mehr automobile Motive.

  3. Tolle Fotos. Ich kannte Paul Wolff noch nicht. Werde mir demnächst mal ein Buch kaufen, wenn ein Schnapp auftaucht. Kompliment für den ganzen “Rückspiegel”. Bitte noch vieeel mehr Fotos.

  4. Im richtigen Format und damals noch auf richtigem Buchdruckpapier sauber gedruckt, sind die Fotos von Paul Wolff ein irdischer Genuss. Bei eBay und Amazon werden relativ häufig Gebrauchtbücher angeboten, die ich jedem Fotoliebhaber, der Paul Wolff noch nicht kennt, empfehlen kann.

    Sehr schöne kleine Galerie. Ich habe noch ein paar weitere Fotos in anderen Büchern, die ich gelegentlich scannen und zuschicken werde.

    Kompliment auch zu dem heutigen Beitrag über Günter Lehmann und den beiden Fotos.

  5. Die S/W Fotographie gefällt mir immer besser. Besonders wenn ich die tollen Fotos hier sehe. Und das Buch von PW 3,2,1 jetzt isses meins. danke für den Tip.

  6. Mein Vater hatte als Fotonarr so ziemlich alle Bücher von Paul Wolff und auch eine Leica III von 1935. Es ist schön, wie Sie das Thema kurz und gut aufgearbeitet haben. Wenn Sie möchten, kommen Sie mal nach Götzenhain. Vielleicht finden sich in den Büchern ja noch ein paar Fotos mit Automotven.

  7. Danke nochmals für den Beitrag und die Fotos. Mit viel Geduld habe ich am Wochenende endlich das Buch von P.W. zum erträglichen Preis ersteigert.

  8. Pingback: Vor und nach Albert de Dion

  9. Pingback: Schuco 230SL Real Elektro und ängstliche Italiener | MotorBlöckchen

  10. Vielen, vielen Dank für diesen und die anderen bebilderten Beiträge im Rückspiegel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>