1880… Adler Werke

.

“Radler fahr Adler”… “Wir schaffen beim Kleyer”

1920 er Adler Autohaus oder Garage

Als um die Jahrhundertwende nach und nach der Kraftwagen in den Vordergrund trat, waren es Frankfurter Unternehmer, die sich als Pioniere dieses neuen Verkehrsmittels und der technologischen Entwicklung hervortaten. Sie haben in der Frühgeschichte der Automobilisieung technologisch eine viel bedeutendere Rolle gespielt, die in der historischen Aufarbeitung nach dem Krieg und besonders durch die Hype um den Automobilhersteller aus Schwaben, völlig verdrängt wurde.

.

Ein Frankfurter Pionier der Moderne in Amerika…

1932 Der Fahrsaal im Fahrradhaus - Heinrich Kleyer

Vom Fahrradbauer zum Automobilhersteller… Heinrich Kleyer, der Gründer der Adlerwerke, ein Sport- und Wirtschaftspionier von ungewöhnlichem Format. An jene längst vergangenen Dinge und die Leistungen dieses Kommerzienrates muß man sich erinnern, wenn man das Nachkriegsschicksal seines Lebenswerkes, der ADLER WERKE vorm. HEINRICH KLEYER  AG, ermessen will.

 1880 Reklamemarke Dreirad

.

Bereits um 1900 herum hatten die ADLER WERKE ihr erstes Automobil vorgestellt, damals noch mit De Dion – Motor in Lizenzbau.

isgbild_8766[1]

alte_rechnung_high[1]

1903 Adler Motorwagen Prospekt1917

Die ersten Autorennen (siehe weiter unten), die bescheidenen Wettfahrten auf Landstraßen, die ersten Rundstreckenrennen Deutschlands, die Feldberg – Rennen um den Prinz-Heinrich-Preis, wurden vom Frankfurter Automobilclub organisiert, der bereits 1899 gegründet worden war.

1936 Feldbergrennen - Plakat - Auktion LadenburgNicht nur bei Wettfahrten mit Fahrrädern, sondern auch bei den sich zunehmender Beliebtheit erfreuenden Wettfahrten mit Automobilien, trat Heinrich Kleyer als Aktiver wie auch als Produzent hervor.

1914 Reklame

wie hier 1936 bei den legendären 24 Stunden von Le Mans…

1937 Le Mans 24 Stunden

Ab hier kommt eine lose Darstellung von Fotomaterial…

1930 er Adler-Werbung 1908 Typen - Stich - 11920 er Adler - Motorspritze - Reklamemarke

1916 Werbung aus Zeitung

1917 LKWs

Österreich - Wien - Adler-Typenschild 'Österreich'-Web

▲ Bereits um 1912 herum wurden ADLER – Automobile in Österreich in Lizenz gebaut. Von einem AUSTRO – ADLER Bj. 1912 existiert weltweit nur noch ein einziges Exemplar

.

Die Pendelachse wurde bei Adler erfunden…

1931 Pendelachse Adler Trump - Auto RevueDie Adler – Werke beschäftigten daneben die besten Konstrukteure Deutschlands. Hier konstruierte unter anderem Edmund Rumpler, der 1902 von der Daimler Motoren Gesellschaft als Oberingenieur zu den Adler – Werken gewechselt war,  1903 die erste Pendel- oder Schwingachse. 1903 wurde er Leiter des Konstruktionsbüros der Adler – Werke und entwickelte dort bis 1906 die ersten von diesem Unternehmen selbst konstruierten Automobilmotoren, bevor er in Berlin ein technisches Büro gründete, dem er 1908 eine Abteilung für Flugzeugbau angliederte.

1930 er Gelenkte Kraft

.
Alpha - Felge

.

Heinrich Kleyer der Pionier in der Autowerbung…

1928 Adler Standard Reklame - 500

Der junge Heinrich Kleyer hatte aus Amerika viele gute Ideen mitgebracht. Unter anderem hatte er dort bei der weit entwickelten Autowerbung – die damals noch Reklame hieß – mehr als einen Blick über den Gartenzaun geworfen und sich das Henry Ford zugeschriebene Zitat gut eingeprägt: “Wer aufhört Werbung zu machen, um Geld zu sparen, kann auch die Uhr anhalten, um Zeit zu sparen”.

Besonders intensiv wurde das 1926 vorgestellte Adler Modell  Standard 6 beworben. Das am Chrysler 60 orientierte Modell Standard 6 hatte als erster deutscher Pkw übehaupt, eine von ATE mit Lockheed-Lizenz gebaute hydraulische Bremsanlage.

.

Nicht nur die Frankfurter Prominenz fuhr damals den ADLER Standard 6 ▼

1930 er Kammersänger Hans Erl - Standard 6

 

.

1929 Frankfurt - Nordpolarkreis und zurück

Werbefoto von 1929

.

Die rennfahrende Frankfurter Frau Foulville, von der bis auf dieses Foto von 1925 nichts überliefert ist ▼

1928 Frau Foulville

 

20 % Marktanteil in den 1930 er Jahren….

In der ersten Hälfte der 30er Jahre lagen die Adlerwerke (nach Opel und Auto Union) meist an dritter Stelle der Pkw – Neuzulassungen in Deutschland. Etwa 20 % der damals in Deutschland zugelassenen Personenwagen stammten von Adler. Erst 1936 wurde Adler endgültig von Mercedes-Benz auf Rang 4 verdrängt.

1936 Montagehalle Adler Standard

1936… die Montagehalle des Adler Standard 6 in Frankfurt ▲

1930 er Motorenbau

1936… der Motorenbau des Adler Standard 6 in Frankfurt ▲

.

“Stromform”…

1939 Werbung mit History Marketing▲ Werbung in dem Buch über die “Römerbergfestspiele” 1939

f45t115p9205712n41937 Sportlimousine Autobahn

▲ Sportlimousine Autobahn von 1937 – eines technologisch mit weitem Abstand zu Daimler Benz damals modernsten Autos der Welt…

dass unter anderem ob seiner Zuverlässigkeit auch von der Berliner Polizei eingesetzt wurde ▼

1939 Adler Autobahn Berliner Polizei

.

▲ Das Foto zeigt einen Buchumschlag “Wirtschaftliches Fahren” von 1937, herausgegeben von den Heinrich-Kleyer-Werken in Frankfurt Main (und heute leider unerschwinglich).

Vier Jahre nach dem ersten Weltkrieg beschäftigte das Unternehmen mit Zweigwerken in weiteren 10 Städten 10.000 Arbeiter und Angestellte, wie hier in den 1930 er Jahren den repräsentativen Ausstellungsraum in Hamburg…

1920 er ADLER Ausstellungsraum Hamburg

.

In Frankfurt unterhielt ADLER wie Mercedes-Benz auch, ab 1932 repräsentative Verkaufsräume wie hier im Adler – Werk ▼

isgbild_8766[1]

.

und in der Neuen Mainzer Straße Ecke Kaiserstraße. ▼

1932 Verkaufsraum Neue Mainzer Strasse - Kaiserstrasse

Von 1900 bis 1943 wurden bei den Adler – Werken etwa 210.000 Automobile gebaut.

.

Die Zeit nach 1945…

(Text folgt) ▼

M1499

1949 Produktion Wiederaufnahme

.

Ähnliches Thema: Das modernste Serien – Automobil Deutschlands

.

9 Gedanken zu “1880… Adler Werke

  1. Hallo Herr Kupfer,
    mein Großvater war bis in die 40 er Jahre in den Kleyerwerken beschäftigt. Wenn Sie dieses Buch mal lesen wollen, bei uns steht es seit einem halben Jahrhundert im Regal. Bitte melden.
    H.L.

  2. Ich dachte, ich kenne die Adler Geschichte recht gut. Das es in Frankfurt eine Schule für Fahrradfahrer gab war mir unbekannt. War das in den Adlerwerken? Ich würde gerne den Anfang und den Rest des Artikels ganz oben auch lesen. Wäre das möglich? Meine E-Mail haben Sie ja. Danke vorab.

    Heinz Ruhl

  3. @ Heinz Ruhl,

    ich habe leider nur diese aus einer Zeitung herausgetrennte Doppelseite ohne Fußnote, woher der Artikel stammt?

    .

  4. Ich dachte immer ich kenne die meisten Adler Bildchen aus meinen Büchern und Zeitschriften. Irrtum. Klasse.

    P.S. Du hast eine separate Email.

  5. Pingback: Das große ADLER – Bild im Westviertel | MotorBlöckchen

  6. Welche (deutsche ?) Bildhauer hat das erste Adler Kühlerfigur (um 1900-1910) modelliert ? Kennen Sie seine Name und welche Jahre er oder sie geboren und gestorben ist ?

  7. Walter Gropius war ein sehr junger Mann auf 17 in 1900 ! Es muss ein anderen sein, aber wem ?

  8. Hallo,
    erstmal besten dank für diesen schönen Artikel!
    Ich habe eine Frage zur Adler Figur, mal schaut sie nach rechts und mal nach links. Gibt es eine Erklärung dazu oder ist dies Baujahr bedingt?
    Ich kann mir eine Willkür nicht vorstellen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>