1900 bis… Marketing zur Volksmotorisierung: Rennspiele

“Am 10. Juli 1899 erfolgte im Berliner Hotel Bristol die Gründung des Deutschen Automobil­Clubs (DAC). Ein Anlass für diese Gründung war der Umstand, dass in Frankreich der Automobilsport gefördert wurde und von Rekord zu Rekord eilte – bereits über 100 km/h wurden erzielt –, während in Deutschland die Entwicklung des Automobilsports nach Auffas­sung der Gründer etwas zurückblieb…”

Die Motorisierung in Deutschland ab etwa 1898 herum, war holprig und wurde von der breiten Bevölkerungsmasse keineswegs so euphorisch begrüßt, wie uns das anno 2011 die unzähligen Gechichtchen der Journaille zum 125-jährigen Automiljubiläum glauben machen wollten.

In Wirklichkeit wurde sie damals von den Gegner verwünscht und kritisiert, teilweise mit gewaltsamer Gegenwehr bekämpft, von den Kommentatoren beobachtet und aufgezeichnet, von den ersten bereits damals wirtschaftlich beteiligten Automobilfirmen geplant und vorwärtsgetrieben, und in höchsten Tönen gehuldigt, und mit der Motorpresse entstand bereits damals ein eigener Zweig der Publizistik, der  Motorisierung begleitete und ihr ein Stück die Straßen in das Volk ebnete.

Wie Pferderennen waren auch die ersten Autorennen Werbeveranstaltungen  zur Erschließung eines Marktes. Während der Pferdezüchter mit den Rennen den Wert seiner Pferde bewies, demonstrierten die Autohersteller bei Autorennen die Kraft ihrer „hochgezüchteten“ Motoren.

Am Anfang war die Kundschaft, auf die es die Autohersteller abgesehen hatten, zum großen Teil identisch mit dem Publikum, dass sich auch auf den Pferderennbahnen tummelte: reiche Equipagen-Besitzer und Pferdesportler, die bereit und finanziell entprechend gut situiert waren, eines oder mehrere Pferde, durch das neue Sportgerät zu ersetzen. Das Sprößlinge namhafter Adelsgeschlechter in den 20 er bis in die 60 er Jahre hinein häufig bekannte Rennfahrerlegenden stellten, lag mehr an deren gesellschaftlicher Stellung und der gewollten Integration der neuen Technik in vorhandene bürgerliche Eliteschichten und adelige Lebensstile begründet, als an dem höheren Benzingehalt in blauen Blut.

1925 Adler

Das erste Automobilrennen in Deutschland, die Wettfahrt Berlin – Potsdam – Berlin, fand am 24. Mai 1898 im Rahmen einer Concour Hippique statt. Das erste richtige Automobilrennen auf einer Rundstrecke fand am 29. Juli 1900 in Frankfurt am Main, auf der Niederräder Pferderennbahn des Frankfurter Reit- und Fahrvereins statt, und die Fernfahrt Paris – Berlin ein Jahr später, endete auf der Trabrennbahn Berlin – Westend.

Ich streife hier nur ein Randthema, was mich interessiert. Wer sich dafür intensiv mit Automobil und dessen Verbreitung beschäftigen will, dem kann ich wieder einmal mein Standardwerk empfehlen, was ich seit Jahren im Regal habe und von vorne nach hinten schon mehr als einmal durchgelesen habe: Gefährliche Fahrten von Dorit Müller.

Unumstritten dürfte sein, dass bereits um 1900 herum die Strategen Vorstellungen davon hatten, wie man dem einfachen Volk die Angst nimmt und die Lust an der neuen Technik steigert. 1899 stellte Mercedes-Benz den ersten Werbechef ein, Andreas Josef Keil. Er war damit beschäftigt, Autorennen zu besuchen, anschließend darüber Bericht abzulegen und seine Ergebnisse in seine der Öffentlichkeit zugeführten Arbeiten einfließen zu lassen.

Die Spielzeughersteller waren um 1910 die ersten ▼

1912 Lionel - Voräufer Slot-Car

“…Die Spielzeughersteller hatten sich ziemlich bald darauf gestürzt und nicht nur die deutschen. Aus den 30er Jahren existiert auch ein französischer Versuch für’s Spielzeugland. Aber die Nase vorn hatte Märklin, wie sonst! TippCo war auch nicht zu unterschätzen und hat fleissig entwickelt. TippCo’s Reichsautobahnen kamen in zwei Versionen – elektrische Autos und solche mit Uhrwerk. Zu den beiden bemerkenswertesten Herstellern gesellten sich später noch einige. Letztendlich entwickelte sich aus diesen Bahnen die heute noch existierende slot-racing Bahn…”

Die Reklametreibenden suchten indessen nach plakativen für die Darstellung der einigartigen neuen Technik und bedienten sich so vor allem bewährter Medien und Produkte. In Spielmittel. Mit ihrer Hilfe sollten Erwachsene und Kinder in die Objektwelt der Automobiltechnik hineinwachsen, sie handelnd be-greifen und ihnen die Ängste davor nehmen, und zugleich sich selbst mit ihren Wünschen und Bedürfnissen nach Mobilität darin wiederfinden.

Die inhaltliche Einkleidung der Technik in das Verspielen bildet den nächsten Schritt. Spielbrett, Spielfiguren und Spielregeln wurden nach den gleichen Regeln wie bei Pferderennspielen zu Spielgeschichten verbunden. Die Spieler übernahmen mit Hilfe der Spielmaterialien die Rollen der tollkühnen Fahrer auf ihren Motorrädern oder der Herrenfahrer in ihren Automobilen, der Rennfahrer die ihre Runden um die Rennstrecken drehten, die Spieler bemühten sich Sieger in Autorennen wie einer Mille Miglia, zu sein.

Die meistens für Kinder und Familien konzipierten Brettspiele hatten diese inhaltlichen Einkleidungen. Sie waren der Zuckerguß um ein Brettspiel, die Lockspeise, dieses Spiel zu erwerben und sich damit zu beschäftigen, findet man sich doch von diesen Spielinhalten in seinen Wünschen und Träumen angesprochen: Reisen in ferne Länder und an Orte zu machen, an die noch keine Eisenbahnstrecke führte, frei und ungebunden zu sein und hinfahren zu können wohin man wollte.

1936... das erste Reichsautobahn - Spiel

Ab 1933 gehörte die Volksmorisierung verbunden mit dem Bau der Reichsautobahnen zu Hitlers Prestige-Projekten. Deutschland sollte ein Netz moderner Straßen erhalten.

(Foto: erstes, im August 1936 erschienes Reichsautobahn – Spiel; ist heute noch gelegentlich bei Auktionen um die 40 Euro zu bekommen).

Es gab zum Beispiel andere gleichnamige Spiele wo die Aufgabe darin bestand, als erster beim Reichsparteitag in Nürnberg anzukommen. Spielerisch lernten Kinder und Jugendliche, sich in Deutschland zu orientieren und auf die “Straßen des Führers” stolz zu sein.

Ich habe hier einige Fotos besonders schöne Beispiele bis in die 70 er Jahre, die ich in den letzten Jahren aus Auktionskatalogen und -Ergebnissen gesammelt habe…

(zum Vergrößern anklicken)

.

1903… Würfelspiel “Die Automobilfahrt” ▼

.

1905… “Motor – Tour” (Frankreich) mit Zinn-Autos ▼

.

1906… Frankreich ▼

.

1906… “Motorwagen Spiel” ▼

.

1910… Daimler Benz Berlin Marienfelde “Puzzle”

.

1915… Brettspiel “Die Automobil Fahrt”

.

1917… Auch die Pferde – Rennspiele wurden weiterentwickelt, wie dieses seltene Exemplar in Form einer Taschenuhr zeigt, mit dem sich englische Offiziere und Soldaten im 1. Weltkrieg die Zeit vertrieben ▼

1917 ca. England - Taschenspiel für Soldaten1

.

1920 er… deutsches Spiel, Hersteller unbekannt

.

1920 er… ein seltenes und wenn angeboten, nicht unter 400 – 500 Euro zu bekommendes Rennspiel ▼

1920 er Brownie Race Game1

.

1920 er… Gotham Race Game USA ▼

1920 er Gotham - 1

1920 er Gotham - 4

 

1925… Werbung USA für Kinder – Rennspiele ▼

1925 Werbung Race Games

1920 er… Touring aus England

.

1920 er… “Rollometer Speedway” aus England

 

1920 er… Auto Race Game, Made by Wilder Mfg. of St. Louis, Missouri▼

1920 er Wilder auto race board game1

1920 er Wilder auto race board2

1920 er Wilder auto race board3

1920 er Wilder autos closeup4

Gesehen: [Y]

.

1920 er… Motor Race USA

.

1920… Brettspiel “Autorennen” ▼

.

1920 er… Blechspiel aus Frankreich

.

1920 er “Cross Contry Racer” aus den USA ▼

1920 er Auto Racer - USA

.

1926… “Autorennen auf dem Nürburgring” mit Mercedes-Benz Typ SS

.

1928… “Durch’s Ziel” – Mercedes – Benz SSK… nicht nur für mich eines der schönsten Rennspiele überhaupt, aber heute kaum mehr bezahlbar ▼

1928 Durchs Ziel - 1

.

1930… Dunlopillo mit Drehmechanismus

.

1930 er… Rennspiel aus Deutschland für die USA hergestellt ▼

1930 er Rennspiel deutsch1

1930 er Rennspiel deutsch3

1930 er Rennspiel deutsch4

.

1930 er… Cources Autos USA ▼

1930 er Courses Auto - 1

1930 er Courses Auto - 2

.

1939… KdF Wagen das Traumspiel jeden Sammlers

.

1930 er… Reichsautobahnen – Würfelspiel ▼

.

1930 er… Faszination Nürburgring – Großer Preis von Deutschland Würfelspiel ▼

1930 Großer Preis 1

1930 Großer Preis 3

.

1930 er Auto Racing Game – USA – koster heute schon mal schlappe 400 – 500 US$ ▼

1930 er Auto Racing Game - USA

.

1930 er… Speedway Racing

.

1930 er… Lithographisch eines der schönsten Spiele die ich kenne, ganz ganz selten angeboten und heute unbezahlbar

.

1930 er… ein Rennspiel wo der Entwickler bereits geschickt die deutschen Automarken lithographierte ▼

2013.09.03 Brettspiel 003

 

1930 er… “Mecanus” Blechspiel mit Handkurbeln (mein absolutes Must – Have)

.

1950 er… Uhrwerkmotoren lösen nach und nach die Würfel ab ▼

1950 Blechauto Uhrwerk - 1

1950 er Blechauto - Uhrwerk 3

UT-OK 0

UT-OK 2

.

1950 er… “Autorennen” Brettspiel (unter Sammlern heiß begehrt; kostet auch schon mal 350 – 400 Euro)

.

1950 er “Autorennen” Brettspiel

 

1950 er… “Autorennen wie noch nie”

.

1950 er… “Was wird hier falsch gemacht”

 

 

1950 er Jahre… immer wieder der begeisternde  “Nürburgring”

.

1950 er… “Kameradschaft vorn”

.

1950 er… Achtung Rot

.

1950 er… Hindernissfahrt

.

1950 er… Frankreich

.

1950 er… Panamericana

 

1964… Nintendo… mit elektrisch angetriebenen Rennwagen… von dem japanischen Hersteller der in den 70ern hundertemillionenfach verkauften Game – Boys

1952 Nintendo - 1

1952 Nintendo - 2

1952 Nintendo 4

 

Hier ist vorläufig erst einmal Schluss. Der Beitrag wird aber kontinuierlich weitergeführt.

 

.

16 Gedanken zu “1900 bis… Marketing zur Volksmotorisierung: Rennspiele

  1. Pingback: Selbstmarketingerfahrungen mit Rennspielen

  2. Was würde ich bloß mit der vielen Zeit anfangen, die ich sparen könnte, wenn ich nicht immer solche tollen Beiträge lesen müsste?

    Bei mir war es ein Auto-Quartett, was mein Vater mit mir spielen musste, bis der Arzt kam.

    Für 2012 wünsche ich Dir, dass die Copilotin wieder mehr Spaß an Euerem herrlichen Auto bekommt und wir dafür schöne Berichte und viele Fotos.

    Bis nächstes Jahr.

  3. Ich meine, ich hab noch vor ein paar Jahren im Mercedes Museum Shop ein “Mensch ärgere dich nicht” mit Automodellen gesehen.

    Interessante Retrospektive.

  4. Mecanus … haben will. Ist tatsächlich so eine Art Vorläufer der Carrera Bahnen.

    Klasse Beitrag über ein interessantes Thema. Hast Du selbst auch noch ein altes Rennspiel?

  5. Ich habe mir zwar kein Rennspiel gekauft aber dafür das Buch von Dorit Müller. Nach 128 Seiten sage ich Danke für den Tip.

  6. Sehr schön gemacht. Das Spiel Reichsautobahnen habe ich erst vor ein paar Jahren beim Entrümpeln meines Elternhauses in einem Karton gefunden der bestimmt 70 Jahre lang verschlossen war. Das Spiel ist wie vorgestern im Laden gekauft.

  7. Ein Thema, bei dem ein Historiker wie ich unter soziologischer Sicht bestimmt noch einiges dazu schreiben könnte. Trotzdem, ich bin begeistert. Dankeschön.

  8. Ein klasse geschriebener Beitrag. Ich schätze mal, heute hat die Lunte angefangen bei mir zu brennen. Das Mecanus Rennspiel wäre mein Traum. Danke für den Tip mit der Ladenburger Automobilia Auktion

  9. Pingback: Rennen verloren Kopf behalten

  10. Ganz, ganz toll, Herr Kupfer. Ich kenne keine zweite Webseite mit dieser Vielzahl von Rennspielen. Daumendrück, das Sie doch das eine oder andere mal günstig erwischen.

  11. Hallo Herr Kupfer,
    “Durchs Ziel” von 1928 vom Josef Scholz – Verlag in Mainz, können Sie sich gerne bei mir nicht nur anschauen, wenn Sie möchten spielen wir auch mal ein paar Runden. Ich “sammele” seit über 20 Jahren. Ein toller Beitrag den ich gestern Abend entdeckte.

  12. Virales Marketing schon um 1900. Ganz großen Dank dafür, was Sie hier mit bestimmt viel Zeitaufwand zusammengetragen haben. Tolle Seite.

  13. Danke.

    Ich bekomme natürlich in letzter Zeit auch viel Fotos etc. zugeschickt. Ein amerikanischer Sammler hat mir kürzlich einen ganzen Prospekt aus den 30 ern gescannt und gelegentlich bekomme ich auch direkt mal ein Rennspiel angeboten (leider meistens unerschwinglich).

  14. Eine tolle Sammlung. Besitzen Sie die alle? Falls ja, Hochachtung! Haben Sie von der DDR-Ausgabe von “Autorennen wie noch nie” die Spielanleitung?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>