Berlin Heritage: Flughafen Tempelhof

Der Flughafen Berlin-Tempelhof war im Jahr 1923 der erste Verkehrsflughafen Deutschlands und Vorbild für zahlreiche andere Flughäfen in aller Welt.
Besondere Berühmtheit erlangte der mitten in der Stadt gelegene Flughafen während der Luftbrücke von 1948 bis 1949.

Das 1941 fertiggestellte Hauptgebäude war mit 307.000 Quadratmetern das flächengrösste Gebäude der Welt – bis zur Fertigstellung des Pentagon in Arlington.

Was viele nicht wissen: Grosse Teile des Flughafens wurden bis heute nie fertiggestellt. Die Bauarbeiten wurden 1943 eingestellt und nie wieder aufgenommen. Es gibt unverputzte Treppenhäuser, nie genutzte Räume und Fahrstuhlschächte, in denen noch nie ein Fahrstuhl fuhr.

Noch 2007 wurden hier etwa 350.000 Fluggäste abgefertigt; am 30. Oktober 2008 wurde er offiziell geschlossen. Bis dahin “funktionierte” er jedoch – ungleich besser als der Pannenflughafen, dessen Eröffnung wegen offensichtlicher Planungsfehler derzeit ständig kostenpflichtig verschoben werden muss.

Geschriebenes über Tempelhof steht viel im Internet. Meine Fotoserie entstand am 20. Juni 2010. Ich freue mich, wenn sie Euch gefällt.

Martin Graf

.

6 Gedanken zu “Berlin Heritage: Flughafen Tempelhof

  1. Pingback: Besser als über Berlin Tempelhof abzuschreiben

  2. Es fehlt nur noch eine olle Ju auf dem Vorfeld, aus der grade Marlene Dietrich aussteigt. Danke, Martin.

  3. Sehr schöne Fotoserie, Danke dafür! Nur eine kleine Anmerkung:

    Zitat: “Die Bauarbeiten wurden 1943 eingestellt und nie wieder aufgenommen.”

    Das ist so nicht ganz korrekt… die große Haupthalle war vor/während des Krieges noch nicht fertiggestellt, so dass der Nachkriegsverkehr zunächst im späteren “General Aviation Terminal” an der Seite des Tempelhofer Damms/Verlängerung des Bayernrings abgefertigt wurde. Erst 1961 (oder 62?) wurde die eigentliche Haupthalle eröffnet. Ich müsste irgendwo noch eine Festschrift dazu liegen haben…

    Bis Anfang der 90er gab es dort auch noch die alten Gepäckwaagen, bei denen die Koffer nach dem Einchecken eindrucksvoll nach unten verschwanden. Ich habe 7 Jahre in diesem Gebäude gearbeitet, war ein sehr bemerkesnwerter Arbeitsplatz!

  4. Echt tolle Fotos. Könnte man das eine oder andere Foto als Ausdruck kaufen?

  5. Herbert R.

    dürfte kein Problem sein. Kontaktiere ihn. Oben im Gastbeitrag, unter “Martin Graf” ist der Link von ihm.

    .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>