Advent 3. Tag

Unbenannt - 3

Advent, Zeit der Entschleunigung. Sich besinnen, was vielleicht ein passendes Geschenk für Copilotin und Tochter oder Freunde sein könnte. Wie wäre es einmal mit Zeit? Minuten, Stunden oder Tage ohne Ablenkung? Mit voller Aufmerksamkeit für die, die uns wirklich wichtig sind, uns stark machen?

Ich habe es am Sonntag familienfeierbedingt nicht mehr geschafft, den Beitrag downzuwriten. An jedem Resttag im Advent findet sich jetzt hier ein Vorschlag: Im Ganzen noch 22 von heute an und ferne Anregungen, die der gemeinsamen Zeit Raum geben. Draussen gesehen, gesammelt von mir, so wie… 

mit Martin durch den Spreepark schlendern.

.

Schwätzatronik

Unfallort-1-860x491

“Der Unfall trifft uns alle bei Mechatronik tief ins Herz. Seit es Mechatronik gibt arbeiten alle meine Mitarbeiter mit viel Herzblut an den Fahrzeugen. Um so mehr trifft es unseren Kollegen, der diesen Unfall verursachte. Auch ich hatte Tränen in den Augen, als ich von seinem Pech erfuhr, …”

Detail-5-860x483

“Wir als Mechatronik werden alles daran setzen, unserem Kunden am Ende des Wiederaufbaus ein nach allen Regeln des Handwerks instandgesetztes Fahrzeug zu übergeben. Mit diesem Blog haben Sie die Möglichkeit diesen Verlauf hautnah zu verfolgen und sich einen Eindruck davon zu verschaffen, wofür unser Leitsatz steht – Perfektion, Qualität und Leidenschaft…”

Ja ja, diese Gutmenschen von Mechatronik. Und hätte der junge Fahranfänger auf seine Mama gehört und wäre nicht “routinemäßig” mit dem 300 SL – Kundenauto so unroutiniert in die Kurve gebrettert, dann hätte der Franz Rickert jetzt auch nicht so einen Quatsch über richtiges Anbremsverhalten, Leidenschaft und so, schreiben müssen.

Eigentlich wollte ich im Blog von Franz Rickert scherzhaft mit “Dööfer geht immer” kommentieren, was der aber bestimmt nie freigeschaltet hätte. Aber eine an sich clevere Marketing – Idee, mit PR – Geschwätz und Blog – Schreiben auffüllen und dazu noch Blog –  Kommentariat zusammen, sind manchmal schon höchst amüsante Bereiche.

.

Ähnlicher Beitrag: hier

.

Ernst Haas in Zeiten von Obamacare

untitled2

Ich habe ein Faible unter anderem für Fotographien von Ernst Haas. Wenn eines seiner bekannten Black & White – Fotobücher bei Auktionsbeginn mit 10 US$ startet, dann wird es wie schon oft, am Ende bestimmt wieder ein Hunderter mehr sein, was ich  anlegen müsste, um eines der meistens zum Nepppreis angebotenen Bücher zu erhaschen, dachte ich mir vor ein paar Tagen. Tscha, das Geld für solche Musen haben halt Andere, und wenn ich in die Bieterschlacht ziehe, verliere ich fast immer, aufgespiest auf den Messern in den Bieterhänden von Zahnärzten.

untitled1

Man muss auch mal das Gute an so einem drohenden Staatsbankrott in Amiland sehen. Weil gleichzeitig sich da wohl jemand nicht richtig auskannte und die Auktion so gestartet hatte, dass sie in Amiland zu bester Mittagszeit und inmitten der täglichen Nachrichten über den Irrsinn des real existierenden, über Leichen gehenden Kapitalismus endete, war das gestern mein Glücksabend.

untitled

Tscha, und durch das Selbsaustauschen des defekten Luftmengenmessers am Benz, der mir tagelang eine Beschleunigung wie ein 25 PS – Käfer und eine Höchstgeschwindigkeit von 110 kmh aufzwängte und wenn man schon mal schwarze Finger hat, dem Selbstummontieren der Winterräder, habe ich die nicht mal 25 Euro inklusive Porto für das Buch, schon wieder mehr als einmal eingespart.

.

Vorgärten auf Windschutzscheiben

Unbenannt - 1

“…Eine befreundete Biologin hat mir gesagt, dass es manchmal Jahrzehnte dauert, bis sich solche Formationen entwickeln. Ich habe auch kleine Vorgärten auf Windschutzscheiben gefunden und mittendrin der verrostete Scheibenwischer. Da sind kleine botanische Paradiese entstanden. Dicke Moose, die sich wie Mützen über die Autos legen, Birken, die aus der Motorhaube herauswachsen. Das sind ganz faszinierende Szenen…”

.