Oldtimer – Restaurierung war gestern

Unbenannt - 1

Wetten, dass… geschäftstüchtige Oldtimer – Händler momentan in Panik ihre verstaubten Anbieterkarteien durchpflügen, auf der Suche nach früher verschmähten vierrädrigen Schrotthaufen und das schon auf den in wenigen Wochen stattfindenden Oldtimer – Messen wie Retro Classics – Stuttgart und Techno Classica – Essen, an jeder zweiten Standecke ein nicht minder schlimm anzusehendes Exemplar zum Verkauf angeboten werden wird?

15.02.07 ArtCuriel Paris Lot 46

Oldtimer – Restaurierung lohnt sich für die Jünger schnellen Geldes nicht mehr. Seit Paris gilt die Devise, mit dem kleinen Finger gehandelt, ist besser, als mit dem ganzen Arm gearbeitet, weil mit rostigen Autowracks, dem Einsatz von ein nur paar Eimern Wasser, lässt sich zum Kilopreis von 2.000 Euro definitiv schneller und viel mehr Geld verdienen…

 

Rezension “Pagoden für Dummies”

Pagoden für Dummies - 2

“Stimmt die Fahrgestellnummer mit der vierstelligen Nummer auf der Motorhaube überein, handelt es sich um das Originalteil…”   “Kein Anschluss ohne Nummer. Der fehlende Verweis lässt auf ein Unfallauto schließen….”

Ach ja, Christian Jancke? Dann sind der Ferrari 250 GTO, der jüngst für den für den Rekordpreis von 30 Mio. Dollar vertickert wurde und der vor seiner Wiederherstellung nur noch ein Schrotthaufen war, und von dem kaum mehr als noch die Hinterachse und das Getriebe übriggeblieben waren, genau so wie die Pagode, bei der in den 80er Jahren zeitwertgerecht der Rempler den Austausch der Seitentür erforderlich machte, eigentlich alle wertlose Blender, die in die Tonne getreten gehören?

So rappelt das wortgewaltig und intelligenzbefreit weiter vor sich hin, bis die Zeilen sich biegen…

“Eine sachgemässe Restauration bei einem ordentlichen Fachbetrieb kostet 100.000 Euro – mindestens. Rund 150.000 Euro können dann für einen sehr guten Mercedes-Benz 230-280 SL (Pagode) erzielt werden…”

Na, da sind dann aber hoffentlich die dabei verbrauchten Putzlappen mit darin enthalten.

“Weil das Einpassen von Motorhaube und Türen seinerzeit mit besonderer Sorgfalt geschah, tragen die die Fahrgestellnummer, besonders auffällig oben links in der Aluhaube. Ist die Zahl nicht zu sehen, ist das ein schlechtes Zeichen. Alu rostet nicht. Da bleibt nur die Frage nach einem Unfallschaden. Auf den können auch unregelmässige und zu große Spaltmasse (Abstand zwischen Haube und Karosserie) hindeuten..”

Ha, entlarvt:

“Bei einer Veranstaltung in Hamm zeigten Christian Nikolai von Ostendorf Classic und Marc Urban von Classic Data anhand von zwei Exemplaren, welche Pferdefüße den potenziellen Käufer erwarten…”

“Für jeden ollen hirnverstiegenen Mist gibt’s eben einen, der’s wieder in Tinte pisst”. Demnächst dann im großen Schleichwerbe Classic – Index – Öchsperten – Theater der PS – WELT, Eberhard Thiesen erläutert uns, was beim Kauf eines Oldtimer – Ferraris zwecks Vermeidung des Totalreinfalls zu beachten ist, Bernhard Schad klärt uns über Fallstricke in den Rechnungen für Oldtimer – Restaurierungen auf, ach ja, und Robert Nolte verrät angehenden Oldtimer-Reparateuren uns, auf was im Beweisverfahren zu achten ist, wenn nach einer Motorkaputtüberholung durch Dusseligkeit, schon nach 270 Kilometern der ganze Motor auseinanderfliegt.

.

Verdammt schade, Herr Schad

P1030262

Ich schrub vor ein paar Tagen “Schade, Herr Schad”, aber wer kein Rückgrat hat, mir trotz zweifacher, schriftlicher Anfragen, ein paar Fragen zu beantworten, kann auch keinen Schmerz empfinden.

P1030269Heute hat mir Hubertus Baron von Westernhagen seinen überarbeiteten Erfahrungsbericht mit der Firma Schad Oldtimer Restaurierung – Bad Vilbel und mit Herrn Bernhard Schad im speziellen, und was aus seiner Sicht total schiefgelaufen ist, zugeschickt, den ich Euch nicht vorenthalten will.

Hier weiterlesen

.

Schade, Herr Schad

IMG_0413

Ein Gastbeitrag von Sven Rißmüller, Frankfurt Main; Investment Banker

.

Schad Oldtimer Restauration, Bad Vilbel – ein Erfahrungsbericht…
.
Für Alle welche die Liebe zu einem alten Porsche 911 F Model teilen und sich mit dem Gedanken einer Restauration beschäftigen. Ich stand vor dem Problem, das ich einen guten 911 restaurieren wollte und im Internet nach Hilfen und Empfehlungen gesucht hatte.
.
Nach 4 Jahren bin ich nun deutlich schlauer, und möchte alle die sich mit dem gleichen Gedanken tragen vor der Firma Schad Oldtimer Restauration GmbH, in Bad Vilbel, warnen.
.
Die Firma Schad ist auch prominent in der Klassikstadt in Frankfurt vertreten.
.
IMG_1022
.
Nun zu den Fakten, 20.01.2010 brachte ich meinen Porsche Targa mit einer guten Substanz zu der Firma Schad zum Trockeneisstrahlen um mir ein genaues Bild machen zu können. Nötige Karosseriearbeiten wollte ich von einer Fachfirma machen lassen.
.
Herr Schad, sehr freundlich und vertrauenserweckend nahm sich viel Zeit und erklärte mir viel. Schwärmte von der Qualität seiner Arbeit, redete von 30 Jahren Garantie auf seine Arbeit gegen Rost, kostenlosem Service etc.
.
Zerlegen durfte ich den Wagen kostenlos in seiner Werkstatt
.
Nach 3 Jahren und etwa € 82.000,00 hatte ich nun eine Karosserie, bei der so ziemlich alles ausgetauscht wurde was man austauschen kann, aber eben nicht mußte, Eine KTL Beschichtung, Rechtsanwaltskosten, viel Ärger und schöne Worte.
.
Was ich nicht hatte, war eine fertig lackierte Karosserie, geschweige den die Garantie von 30 Jahren gegen Rost, fehlende Teile, welche er ohne Absprache ausgebaut und gewechselt hatte.
.
IMG_1023
.
Warum schreibe ich das alles? Nicht weil ich zeigen möchte, wie naiv ich war, bei mir zählt eben immer noch das Wort. Sondern weil ich weiß, das ich nicht der einzige bin, der mit der Firma Schad ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Neben dem wirtschaftlichen Schaden ist das Schlimme daran, das es einem die Freude an einer Sache nimmt, für die man sicher vorher gerne begeistert hat, die vielleicht ein Kindheitstraum war… und das ist viel schlimmer.
.
IMG_2264
.
Gerne stehe ich jederzeit für weitere Information und oder Fakten zur Verfügung. Anfragen bitte über die Redaktion – Detlef Kupfer – an mich richten.
.
Sven Rißmüller
.
.
Anm.: Dieser Beitrag erschien am 07.02.2014 auch im Karriereportal Xing und ist dort, aber nur von registrierten Mitglieder, in der Rubrik “Classic Cars” nachzulesen.
.
Ähnliche Themen rechts unter den Tags “Werkstattpfusch”
.
SCHAD Oldtimer Restauration GmbH.

300SL Original mal ohne Geschichte

Manchmal packt mich einen Moment lang Wut, wenn ich angesichts des pro Kopf höher als Griechenland verschuldeten Rechshauptstadtslum lese und  dann  zufällig hier noch was, was über Berliner Gaslaternen, über Beständiges, was 100 Jahre und mehr überlebt hat und von den Schuldenmachern gegen “moderne” Ramschleuchten ausgetauscht werden soll.

Dann freue ich ich mich, auch wenn hier keine Geschichte dranhängt, über Autos, die niemand gegen moderne Rundlutschkisten austauschen würde und wo dransteht “The car pictured is NOT for sale”

P.S. Danke für den Link, Alfred.

Ähnliche Themen: hier und hier und hier und viel mehr hier 

.