Autotour ohne Google und Frau am Steuer

Ich habe ehrliche und bange Zweifel, wie es so weiter geht.

Ich beobachte, mit welcher Geschwindigkeit sich manches entwickelt, was anderen vielleicht normal erscheint. Zum Beispiel, dass Audibmwmercedes bald Millionen nicht mehr von Menschenhand gebauter, googlegesteuerter Drohnen auf die Menschheit loslassen will und was das bedeuten wird.

Ich sehe mein Segment im Schwinden, und es wird mich nicht tangieren, aber die Schattenseiten revolutionärer Entwicklungem, das weiss ich als Geschichtskenner, sind kein Spass. Die neoliberale Denke, Menschen mit 63 in Rente abschieben und gleichzeitig wegen angeblichem Fachkräftemangel menschliche Arbeitskraft nach und nach durch keine Mindestlöhne fordernde Roboter zu ersetzen, geht nicht gut aus. Vielleicht hilft ja ein höhnisches Lachen, oder einfach mehr Entrücktheit von der gesellschaftlichen Entwicklung, zum Beispiel nur für ein paar Tage, einfach nur zuzuschauen, bei der Selbstentschleunigung rund 200 Autoverrückter:

Sie machen auch ohne Frau im Feld, mit ihren alten Autos, so wie jedes Jahr, einfach das, was am meisten Spaß macht:  Entschleunigt Vollgaaaaaaas geben…

 

Ähnliches Thema: Tour Auto 2012