14.06.2011: SEDisierung

Ich wünsche jedem Denunzianten, egal ob er wie der “Motoreninstandsetzer” Robert Nolte, meine Copilotin wegen verspäteter Abgabe ihrer Steuer-erklärungen beim Bundesamt für Justiz denunzierte angezeigt hatte oder seinem Rechtsanwalt Jochen Külschbach, der dafür rotzfrech Honorarrechnungen an meine Copilotin schickte, den baldmöglichsten, firmenmäßigen Exitus.

Und da gibt es noch eine Steigerung, eine Sorte Denunzianten, die sich per E-Mail melden: Das sind die, die einfach so Munition über andere liefern. Bei mir, über Pfingsten. Offenbar ehrenwerte Marktteilnehmer aus der Oldtimer – Branche und Dauerleser im Motorblöckchen. Da geht es dann nicht um legitimes Interesse an Aufklärung über angeblich echte Jaguar XKC’s, um gefakte Bugatti’s T35, über den Tisch gezogene Oldtimer-Käufer, nein, sondern um private, wirtschaftliche Probleme oder das Vorleben von Leuten, die vor einem Jahr noch keine selbständigen  Oldtimer – Händler waren,  noch keine Mitwettbewerber.

Ich würde mit Robert Nolte nicht (mehr) in einem Raum mit 2.000 qm sein wollen, und seit Sonntag genau so wenig mit @.de, der offenbar inspiriert davon, und weil ich vor Monaten mal ein Telefonat mit ihm führte, mir über Pfingsten persönlichste Dinge über zurückliegende Betrugsdelikte und Vorstrafen eines heute Oldtimer – Händlers, inklusive Gerichts-Aktenzeichen, per E-Mail zuschickte, nicht anonym, sondern mit seiner validen E-Mail-Adresse, ein regelrechtes Dossier, mit der Begründung, es seien halt Fakten und wenn ich schon über einen Stefan Luftschitz Blogbeiträge geschrieben hätte, “dann könnte ich doch auch mal…”

Am liebsten wäre es mir, wenn es derartige Dinge und vor allem Menschen, einfach nicht mehr gäbe. Das würde aber voraussetzen, mit einer typisch deutschen Eigenart so mancher Zeitgenossen zu brechen: Der Feigheit.

.

BayernLB Alpen – Lehmann

Ach Gott, was schrieben so manche als ich vor einem Jahr mal das Thema in einem Forum startete. Ein Deutsch-Banker, Manatscher in Italy,  meinte mal, ich hätte keine Ahnung.  Als Weihnachtsurlauber in Ösi-Land würde ich auf jeden Fall mal vorsorglich Bares mitnehmen,  darauf, dass EC-Automaten in Ösiland an Weihnachten noch was ausspucken, würde ich mal nicht vertrauen.

Denn jetzt nochmal zum Mitschreiben: Wenn die BayernLB – Deppen bis kommenden Montag keine Lösung  für die Hypo Alpe Adria  haben, ist nicht nur das bayerisch-östereichische Verhältnis tot. Der Bank Run kommt nicht erst, der ist schon unterwegs. Und dann wird es wirklich spannend sein zu sehen, wie die Kettenreaktion ausfällt. Ich sage: Das wird das Alpen-Lehman.

Die ersten 6 Milliarden haben die Bayern schon versenkt. Die Frage ist eigentlich nur, wer jetzt noch die meisten Nachschüsse draufzahlt für die Zocker – Trades im Osten?*

Ich kann mich daran erinnern, das in Verdachtsfällen besonders schwerer Untreue, Verdächtige erst mal in U-Haft genommen wurden, um Flucht, Absprachen mit Mittätern oder vor allem Beweismittelvernichtung zu verhindern. Wann wandert endlich mal der erste Amigo – Bankster in den Knast?

* Edit: Auch für 400 verschwunde Yachten

.